• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Polizei gibt Entwarnung
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Bombendrohung Gegen Bremer Rathaus
Polizei gibt Entwarnung

NWZonline.de Region Cloppenburg

Ehrung und Sieg

22.03.2018

Insgesamt 62 Schützendamen und Schützen des Schützenvereins „Tell“ Hollen haben am diesjährigen Zugpokalschießen auf dem Schießstand in Ramsloh-Hollen teilgenommen. Vereinsvorsitzender Stefan Dumstorf nahm die Siegerehrung vor. Mit knappen vier Ringen Vorsprung und insgesamt 960 Ringen gewannen die Schützen des Schützenzuges Hollen den Zugpokal 2018 vor dem Zug Hollen-Brand (956 Ringe). Auf dem dritten Rang folgt der Zug Ramsloh (920) vor dem Zug Hollenermoor (914). Pokale wurden übergeben an Jens Wulf (Hollenermoor), Alexander Wallschlag (Hollen), Theo Dannebaum (Ramsloh) und Marlene Rauert (Hollen-Brand).

Tagesbester und bester Schütze des Zugs Hollen wurde Bernd Immer (102,4). Auf dem zweiten Platz folgte Heinz-Georg Prahm als bester Schütze des Zugs Ramsloh (102,2). Beste Einzelschützin des Zugs Hollen-Brand ist Marlies Vahle (99). Vom Schützenzug Hollenermoor wurde Frank Dumstorf (97) bester Einzelschütze.

Auf ihrer Generalversammlung im Strücklinger Hof in Strücklingen haben die Jagdgenossen der Jagdgenossenschaft Nummer vier, Utende-Wittensand, ihren Schriftführer Ahlrich Arens geehrt. Seit 50 Jahren ist er dort Schriftführer und hat dieses Amt bis heute in vorbildlicher Weise geführt. Jagdvorsteher Berthold Lucassen und Kassenwart Andre Waden würdigten die langjährige Arbeit ihres Vorstandskollegen und überraschten ihn mit einem Präsent. Arens habe sich stets für die Belange der Jagdgenossen eingesetzt und einen tollen ehrenamtlichen Einsatz gezeigt, lobte Lucassen.

Zügig abgewickelt werden konnte die Versammlung, nachdem Arens zunächst die Niederschrift des vergangenen Jahres verlesen hatte. Kassenwart Waden trug eine zufriedenstellende Kassenlage vor. Auf Antrag wurde dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt. Auf einstimmigen Beschluss hin soll den Jagdgenossen die Jagdpacht ausgezahlt werden. Doch die Jagdgenossenschaft unterstützt mit den Geldern auch gemeinnützige Zwecke. So werden die Kindergärten in Strücklingen und Wittensand mit einem Betrag bedacht. Finanziell unterstützt werden auch die Ferienpassaktion sowie die Messdienerwallfahrt nach Rom. Im Juli 2018 nehmen 20 Messdiener und ein paar Betreuer aus dem Saterland an einer europaweiten Wallfahrt nach Rom teil.

Zum Abschluss ließen sich Jäger und Genossen das leckere vom Wirt Bernd Helmke-Kallage zubereitete Essen schmecken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.