• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Eisenstadt: Eine gute Sache nicht schlechtreden

11.09.2018
Betrifft: „Diskussion um Eisenstadt“, NWZ vom 8. September

Im Jahre 2009 veranstaltete die Lange Straße Gemeinschaft im Rahmen des damaligen Herbstmarktes das erste Schmiedefest. Dieses wurde ein riesiger Erfolg. Die Stadt als Veranstalter des Herbstmarktes wollte den Erfolg fortführen und benannte im Folgejahr den Markt um in Eisenfest. Diese Marketingmaßnahme wurde nicht von allen von uns gut gefunden, weil man mit dem Begriff Schmiede Feuer und Wärme assoziiert, mit Eisen dagegen eher Kälte. Aber der früher schwächelnde herbstliche Markt entwickelte sich prächtig und ist heute kaum noch wegzudenken.

Er wird auch mitgetragen von den Menschen rundum Friesoythe, die diesen Markt gerne besuchen. Zudem wird das Thema Schmiede und Eisen sowohl beim Altenoyther Bauernmarkt, wie auch beim Gehlenberger Mühlenfest aufgegriffen. Das heißt, dass auch deren Organisatoren mehrheitlich das Thema gut finden. Ich glaube nicht, dass die Menschen im Umland mit dem Begriff Eisenstadt nichts anfangen können. Früher wurde Raseneisenerz rund um Friesoythe gewonnen und in den städtischen Schmieden verarbeitet. Heute wünschen sich einige vielleicht einen anderen Begriff als Eisen. Aber ist das denn so entscheidend, dass man deswegen eine gute Sache schlechtreden muss?

Wir sollten unseren Frieden schließen mit dem Wort und es füllen mit Dingen wie Stadt mit Herz und netten Leuten. Das trifft allemal zu.

Bernhard Stuke
Friesoythe

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.