• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg

Entscheidung abwarten

31.05.2014

Noch immer gibt es Diskussionen im Bezug darauf, dass ein Teilstück der jetzigen Ostermoorstraße umbenannt werden soll. Natürlich ist es sinnvoll, dass das Stück vom Umspannwerk bis zur Sater Landstraße seinen Namen „Ostermoorstraße“ behalten kann, da sich dort die meisten Gewerbetreibenden befinden. Aber auch auf dem Stück vom Umspannwerk bis nach Scharrel gibt es Gewerbetreibende, die ihre Anschrift bei einer Umbenennung ändern müssen. Darum wäre es für die Anlieger der gesamten Straße das Beste, wenn die jetzige Ostermoorstraße ihren Namen komplett behalten könnte.

Einziger Knackpunkt ist der von Bürgermeister Hubert Frye angeführte Sicherheitsaspekt, der sicherlich nicht falsch ist. Schaut man sich aber andere Strecken an, wie Raiffeisendamm/Scharrelerdamm in Scharrel, scheinen Straßen mit zwei verschiedenen Namen keine Probleme zu verursachen, wenn dort Unfälle passieren. Nun bleibt abzuwarten, wie der Rat im Juli entscheidet.


Die Autorin erreichen Sie unter   mikulski@infoautor.de