NWZonline.de Region Cloppenburg

Erfolgreiches Turnier

21.02.2013

Zum alljährlichen Turnierwochenende hatte der SV Hilkenbrook die befreundeten Alte-Herrenmannschaften eingeladen. Auch wurde ein Wettbewerb für den Hilkenbrooker Fußballer-Nachwuchs und die Nachbarteams in der Sporthalle durchgeführt.

Bei der G-Jugend kämpften fünf Teams um Siegerlorbeeren. Alle Teilnehmer wurden mit einer kleinen Fußball-Figur belohnt. Den zahlreichen Eltern und Großeltern zeigten sie spannenden Fußball, meistens mit vielen Toren.

Die fünf Mannschaften aus Gehlenberg, Lorup, Esterwegen, Breddenberg und Hilkenbrook spielten „jeder gegen jeden“. Die Mannschaften Lorup und Gehlenberg zeigten sich besonders stark. Im direkten Vergleich war die Mannschaft aus Lorup knapp überlegen und gewann mit 1:0 Toren. Platz drei erreichten die heimischen Nachwuchskicker.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Schiedsrichter in diesem fair ausgetragenen Turnier waren Heinz-Theo Pohlabeln und Lars Janßen im Einsatz. Jugendwart Hendrik Kaiser und die Betreuer der Hilkenbrooker Mini-Kicker Hans-Wilhelm Schwarte, Lars Janßen und Sebastian Pohlabeln waren mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden. Schwarte bedankte sich bei allen Fußballern für die tollen Spiele und bei den freiwilligen Helfern des SV Hilkenbrook für einen reibungslosen Verlauf des Turniers sowie bei den Müttern der Mini-Kicker für Kaffee und Kuchen.

Mit sechs Mannschaften gingen die Alten Herren ins Rennen. Es wurde in zwei Gruppen gespielt. Die heimische Elf aus Hilkenbrook erreichte bei den Gruppenspielen Platz zwei und ein 0:0 im Endspiel gegen Rastdorf. Durch zwei Tore im Penalty-Schießen gingen sie schließlich als Sieger aus dem Turnier hervor. Den dritten Platz belegte das Team aus Lorup, ebenfalls nach einem Penalty-Schießen gegen Breddenberg. Als Schiedsrichter fungierte Helmut Kaiser.

Zeitgleich wurde ein Doppelkopfturnier durchgeführt Dieses konnte Stefan Gerdes vor Theo Schwarte und Josef Bergfeld für sich entscheiden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.