• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Ferienpass und Hegering

07.08.2019

Einen Besuch auf einem Bauernhof hat die Friesoyther CDU im Rahmen der Ferienpassaktion organisiert. Vom Schulzentrum ging es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Fahrrad zum Heidehof. Hedwig Nienaber hatte aus Sicherheitsgründen Warnwesten an alle verteilt.

Der Heidehof in Friesoythe öffnete in diesem Jahr seine Pforten, um die Kinder den Umgang und die Arbeit mit Tieren, Maschinen und der Natur näher zu bringen. Bereits vor fünf Jahren waren Kinder im Rahmen der Ferienpassaktion hier gewesen – eines der Kinder war auch in diesem Jahr wieder mit dabei.

Der Hofinhaber Stephan Kösters (38) begrüßte die Kinder und erzählte ihnen einiges über den Hof, bevor die Kinder den großen Rundgang in den einzelnen Ställen begannen. Auch der Senior, Heinz Kösters, begrüßte die jungen Gäste mit Begleiterinnen und Begleitern. Stephan Kösters betreibt den Hof mit seiner Frau Melanie.

Zum Hof gehören rund 100 Hektar Land, außerdem Kühe, Bullen, Pferde, Hunde und Kälber. Dazu betreiben die Kösters eine eigene Bio-Gas-Anlage.

Wie bereits vor fünf Jahren waren die Kälber die große Attraktion auf dem Hof – die Kinder konnten sich kaum losreißen. Auch die großen Traktoren und Maschinen fanden ein großes Interesse.

Stephan Kösters beantwortete viele Fragen rund um seinen Hof, die Kinder waren sehr wissbegierig.

Nachdem der Rundgang durch die Stallungen beendet war, standen die Mitglieder der Jungen Union bereit, um unterstützend tätig zu werden und Bratwurst zu grillen. Zusätzlich wurde Stockbrot gebacken und verschiedene Spiele gespielt. Die Kinder waren voll in ihrem Element und hatten sicher zu Hause viel zu erzählen.

Die Friesoyther CDU wollte den Kindern einen Eindruck von Natur, Tiere und Landwirtschaft vermitteln. Die Kinder waren durchweg begeistert, und möchten im nächsten Jahr, wenn ein anderer Landwirt aufgesucht werden, wieder dabei sein.

Nachdem sich die Kinder gestärkt hatten und ausgetobt hatten, ging es wieder mit dem Fahrrad zur Ausgangstelle.

Ganz herzlichen Dank sagt die CDU Ortsgruppe der Familie Kösters mit Heinz und Agnes Kösters sowie Stephan und Melanie Kösters für die Einladung und den tollen Nachmittag. Auch der Jungen Union danken Hedwig Nienaber und ihre Begleiter für die tatkräftige Unterstützung.

Die Bläsergruppe des Hegerings Friesoythe hat am Niedersächsischen Landeskürwettbewerb in Sögel teilgenommen. Dort nahmen 40 Bläsergruppen aus Niedersachsen teil, diese wurden in drei Leistungsgruppen bewertet. Die Bläsergruppe Friesoythe hat sich mit den Vorträgen Jägermarsch Nr. 2 und Jägermarsch Nr. 8 bewerten lassen. Die täglichen Übungseinheiten haben sich bezahlt gemacht – die Bläsergruppe Friesoythe hat den dritten Platz in ihrer Gruppe erreicht, freute sich Ellen Knelangen. Sie ist Mitglied im Vorstand des Hegerings und aktive Bläserin.

Des Weiteren hat die Friesoyther Jägerschaft ihre erste revierübergreifende Krähenjagd durchgeführt. Die Strecke von 76 Rabenkrähen zeige, wie wichtig diese Bejagung der Netzräuber in den Niederwildrevieren ist. Der Hegering bedankt sich bei den Revierinhabern für die gute Organisation.

Auch an der Projektwoche des Albertus-Magnus-Gymnasium (AMG) Friesoythe hatte sich der Hegering beteiligt. Der Obmann für Naturschutz, Hubert Wreesmann, hatte zusammen mit 16 Schülerinnen und Schülern der Projektgruppe „Natur“, unter der Leitung von Johannes Kurmann, ein „wildes“ Biotop in der Meeschen erkundet sowie die gesamte „Rollende Waldschule“ der Jägerschaft Cloppenburg durchgearbeitet. Für einen weiteren Projekttag wurden Nistkästen zur Verfügung gestellt, welche die Schülerinnen und Schüler selbst zusammenbauen durften.

Ein Ausflug führte die Gruppe in den Horstberg in Vordersten Thüle. Dort wurden sie von drei Naturpädagogen der Jägerschaft Cloppenburg sowie Dr. Matthias Spark mit seinem Jagdhund erwartet. Unter anderem wurde wurde der Waldboden erkundet, auch das Jagdhorn kam zum Einsatz.

Zum Abschluss der Projektwoche stand die „Rollende Waldschule“ auf dem Schulhof des AMG. „Dort konnten die Schüler ihr Projekt allen anderen Schülern präsentieren“, freute sich Ellen Knelangen.

Zur Freude aller Athleten konnte der diesjährige Triathlon an der Thülsfelder Talsperre, der zunehmend von der Blaualgenblüte gefährdet ist, dieses Jahr planmäßig gestartet werden. Das Schwimmen war freigegeben.

Die „Tri-Freaks” – eine Gruppe die aus vielen gut vernetzten Individualisten besteht – konnten neben ihren Einzelstarts dieses Jahr auch mit Top-Platzierungen ihrer zwei erfolgreichen Staffeln über die Volksdistanz (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) glänzen.

Platz zwei errang die Staffel „SV Hansa Friesoythe Trifreaks“, bestehend aus Thorsten Grosser (Schwimmen, 11:41 Minuten), Johannes Pancratz (Rad, 32:40 Minuten) und Stefan Deyen (Laufen, 18:29 Minuten) in 1:02:50 Stunde vor der Staffel „Trifreaks Friesoythe reloaded” mit Maja Grosser (Schwimmen, 12:28 Minuten), Ralf Tiedeken (Rad, 30:45 Minuten) und Manfred Neugebauer (Laufen, 21:43 Minuten) in 1:04:56 Stunde.

Als Einzelstarter waren Arnold Brinkmann (1:22:06 Stunde/6. Platz M35), Ulrich Behrens (1:28:40 Stunde/5. Platz M60) und Szabolcs Hermann (1:31:56 Stunde/14. Platz M45) erfolgreich.

Tobias Pancratz musste nach einem schweren Tritt im Wasser gegen den Brustkorb das Rennen beenden.

Über die lange Distanz (1000 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) zeigten Bernd Teipen und Heinz-Herman Thelken ihre ganze Routine. Teipen sicherte sich mit 2:12:56 Stunden den zweiten Platz in der M50 und Thelken mit 2:23:55 Stunden den dritten Platz in der M55.

Gerd Thoben startete derweil in der unruhigen Ostsee auf der Mitteldistanz des „Ostseeman Glücksburg“. Hier gelang ihm in einer guten Zeit von 7:02:51 Stunden der „halbe Ironman“, (Schwimmen 48:20 Minuten, Radfahren 3:06:13 Stunden, Laufen 2:52:51 Stunden).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.