• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Frohe Kinder und Familien

15.05.2018

Ganze 15 neue Mitglieder konnten jetzt in die Kolpingfamilie Harkebrügge im Pfarrheim St. Marien Harkebrügge aufgenommen werden. Darüber freute sich Vorsitzender Theo Lücking. Die Neuaufnahmen nahm Präses Diakon Klemens Hogeback feierlich über dem Kolpingbanner vor.

Aufgenommen wurden Dagmar und Hartmut Böker, Andreas und Bianca Lüken mit Tino und Marc, Josef Morthorst, Henrike Neumann, Margret Richter, Andreas Ritterhoff und Julia Schlangen, Renate und Bernhard Sassen sowie Petra und Uwe Villwock.

Zum Welttag des Buches erschien in der Reihe „Ich schenk dir eine Geschichte“ der spannende Kurzroman „Lenny, Melanie und die Sache mit dem Skateboard“ von Sabine Zett. Dieses Buch bekamen nun die Schüler der Integrierten Gesamtschule im Schulzentrum Barßel von einer Barßeler Buchhandlung geschenkt.

„Die Schüler können auch noch etwas gewinnen, wenn sie das Buch lesen. Denn es enthält ein Buch-Quiz. Dem Gewinner winkt ein Ausflug mit der ganzen Klasse ins TV-Studio zur Aufzeichnung der ZDF-Kinderquizsendung 1,2 oder 3 in München“, sagt Silvia Loerts. Also lesen lohnt sich. „Es ist wichtig, das Kinder wieder lesen, denn das bildet“, betont Lehrerin Ellen Sandmann.

Wie sieht eigentlich ein Rapsfeld aus? Und was haben die Bienen damit zu tun? Diesen Fragen stellten sich jetzt die Kinder der Kindertagespflege Spatzennest in Harkebrügge. Zusammen mit ihren Erzieherinnen rund um die Leiterin Stephanie Basler machten sie einen kleinen Ausflug an den Harkebrügger Weg zu den Feldern von Franz Ritterhoff und Alexander Kolhoff. „Raps findet man bei uns fast gar nicht mehr. In Schleswig-Holstein gibt es die gelben Prachtfelder sehr viel häufiger“, bericht Landwirt Ritterhoff.

Der Raps wird dann gedroschen und zur Ölgewinnung weiter verarbeitet. Dazu hat Ellen Meiners vom Imkerverein Barßel Bienenstöcke direkt neben dem Feld am Harkebrügger Weg angelegt. Dort könnten die Kinder die Bienen und ihren Beitrag zur Natur beobachten. „Der Ausflug passt uns super, da wir zur Zeit das Thema Frühling haben“, sagt Basler.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.