• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
London und Brüssel einigen sich auf Brexit-Deal
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Eu-Austritt Großbritanniens
London und Brüssel einigen sich auf Brexit-Deal

NWZonline.de Region Cloppenburg

Frühstück für Mütter

07.12.2018

Sein erstes Mutter-Kind-Treffen hat nun das Cloppenburger Alten- und Pflegeheim St.-Pius-Stift organisiert. Zum Austausch mit einem Frühstück luden der Geschäftsführer Hermann Schröer, der Stiftungsvorstand Matthias Hermeling sowie die Pflegedienstleitungen Aloys Freese und Maren Kenkel ein. Auch die Wohnbereichsleitungen und Bereichsleitungen des Hauses waren dabei.

Der Einladung folgten alle eingeladenen 25 Mitarbeiterinnen mit ihren Kindern, die sich in Elternzeit, Mutterschutz oder im Beschäftigungsverbot befinden. Die Kinder waren zwischen vier Wochen und drei Jahren alt. Es fand ein reger Austausch untereinander statt, und dieses Treffen wurde von den Mitarbeiterinnen sehr geschätzt – denn so fühlen sie sich auch im Mutterschutz und in der Elternzeit zugehörig. Darüber hinaus bezeichnet sich die Einrichtung als familienfreundlich, um Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Es soll eine Wiederholung geben.

Neue Position in VHS

Zum 1. Januar 2019 wird Ursula Meyer-Burke stellvertretende Direktorin der Volkshochschule für den Landkreis Cloppenburg. Meyer-Burke bringt umfangreiches Wissen und Erfahrung aus der Erwachsenenbildung mit. Sie ist seit 1994 in der Volkshochschule als hauptamtliche pädagogische Mitarbeiterin tätig und leitet die Fachbereiche Gesundheit und Pädagogik.

Ruhestand begonnen

Margret Neteler ist nun von ihrem Kollegium der Oberschule Marienschule Cloppenburg in den Ruhestand verabschiedet worden. Die Mitarbeiterin war in den Fächern Kunst, Textiles Gestalten, Hauswirtschaft und im Profil Gesundheit und Soziales mehr als 42 Jahre im kirchlichen Schuldienst tätig. Nach der Ausbildung zur staatlich geprüften Hauswirtschaftsleiterin in Meppen trat die gebürtige Lohnerin im August 1975 in den Schuldienst ein. Zunächst war Neteler für ein Jahr bis Sommer 1976 an einer Realschule in Bad Harzburg tätig, bevor sie wieder ins Oldenburger Münsterland zurückkehrte, wo sie ihre Heimat in Visbek fand. 1976 nahm sie als Lehrkraft an der Liebfrauenschule Vechta ihre Tätigkeit auf und unterrichtete einmal wöchentlich am ULF Cloppenburg Hauswirtschaft. 1978 wechselte sie ganz nach Cloppenburg. Neteler verblieb nach der Trennung der Schulformen an der Realschule, aus der die heutige Marienschule erwachsen ist. Sie hat Generationen von Schülern in Hauswirtschaft, Kunst und Textilem Gestalten unterrichtet. Die stellvertretende Schulleiterin Simone Hegger-Flatken würdigte die Pädagogin als eine hervorragende, akribisch arbeitende und zuverlässige Lehrkraft, die nun in den wohlverdienten Ruhestand trete.

Adventsbasar begeistert

Der Adventsbasar der Kindertagesstätte St. Andreas blickt schon auf eine jahrelange Tradition zurück. So freuten sich auch jetzt wieder viele Familien über die teils sehr ausgefallenen und liebevoll gestalteten Adventsartikel. Zahlreiche engagierte Eltern setzten sich aktiv für die Gestaltung und den Verkauf zugunsten des Fördervereins der Kita St. Andreas ein. Die wetterfesten Betonwichtel, lustig aussehende Elche, hochwertige Kinderbekleidung, Wärmekissen und viele weitere Produkte erbrachten einen Verkaufserlös von 785 Euro.

Emotionen auf dem Eis

Die Eislaufgruppe „SkateEmotion“ hat nun mit ihrer Show „Time Jumper“ auch auf der Cloppenburger Eisfläche in der Stadtmitte begeistert. Mehr als 20 Eisläufer aller Altersklassen zeigten tolle Pirouetten, Kunststücke und rasante Figuren auf dem Eis. Mit dem Programm „Time Jumper“ entführten die Eisläufer die Besucher des Weihnachtsmarktes und der Eisbahn in verschiedene musikalische Epochen von Klassik bis in die Moderne.

Neues Design

Das Design der Homepage der katholischen Kirchengemeinde St. Andreas ist in die Jahre gekommen – das konnte nicht so blieben. Und so überarbeitete ein Team unter Leitung von Pastoralreferentin Rosemarie Meyer in den vergangenen Monaten den Internetauftritt. Die Arbeit an der Homepage sei aber noch nicht beendet, hieß es.

Meyer, Dr. Ludger Heuer, Marc Rahenbrock und Günter Kannen sind froh, dass die Seite jetzt online ist. Die Erarbeitung einer neuen Homepage sei nicht nur technisch eine Herausforderung, sondern sei schlicht Fleißarbeit. Texte mussten aus der alten Homepage übertragen und teilweise aktualisiert werden. Aktuelle Fotos mussten ausgesucht und eingefügt werden. Johannes Hörnemann vom Bischöflich Münsterschen Offizialat in Vechta war oft zur Stelle, um technisch weiterzuhelfen.

Insgesamt soll das Design der Homepage wesentlich übersichtlicher und anwenderfreundlicher sein, verspricht das Team. Auf der Startseite können Gruppen und Initiativen aus der Kirchengemeinde ihre aktuellen Termine bewerben. Auch Rückblicke auf Gewesenes können hier dokumentiert werden. Integriert sind ebenfalls kirchliche Beratungsstellen, die „UpDate Jugendkirche“, die Pfarrnachrichten oder besondere Gottesdienste.

Um Fehler zu vermeiden beziehungsweise zu beseitigen sind alle Gruppe, Verbände und die Mitglieder der Gemeindeausschüsse aufgefordert, mögliche Fehler an homepage@katholisch-clp.de zu melden. Ein besonderer Dank gilt Mechtild Ottenjann, die seit vielen Jahren Beiträge in die Homepage eingepflegt hat.

Schnellste Klasse

Große Resonanz fand in diesem Jahr wieder der Citylauf: Nun wurde die schnellste Schulklasse von Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese (CDU) im Rathaus geehrt. Als schnellste Klasse setzte sich die 5f des Clemens-August-Gymnasiums durch. Insgesamt zwölf Teilnehmer der Klasse gingen beim Schülerlauf über eine Distanz von zwei Kilometern an den Start. Schnellste Schülerin der Klasse war Merle Schmidtke mit einer Zeit von 8:54 Minuten. Bei den Schülern setzte sich Dennis Maurer mit 7:58 Minuten durch. Als Anerkennung gab es für die Schüler jeweils einen Gutschein für das Soestebad.


     www.katholisch-clp.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.