Langsam wird es eng: Der Fund­rad-Keller im Rathaus der Stadt Cloppenburg platzt aus allen Nähten. Deshalb gibt es kaum noch Platz, um neue Fahrräder abzustellen. Derzeit landeten wöchentlich zwischen drei und fünf neue Fahrräder in der Fundkammer, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Meldung der Stadtverwaltung. Hinzu kamen mehr als 20 Räder nach einer Aufräumaktion des städtischen Bauhofes am Bahnhof. Daher die eindringliche Bitte der Stadt: Wer ein Fahrrad vermisst, möge sich bitte im Bürgeramt der Stadtverwaltung melden. Die nächste Online-Versteigerung startet erst wieder Mitte März kommenden Jahres. Weitere Infos zu den Fundrädern gibt es bei Carsten Stammermann, t 0 44 71/ 185-103 oder per E-Mail stammermann@ cloppenburg.deDennis Beeken