• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Fußballtalente trumpfen auf

28.11.2017

Mit 220 Besuchern war der Ball des Sports des TuS Emstekerfeld und des Tennisvereins Emstekerfeld in der Cloppenburger Stadthalle am Samstagabend wieder gut besucht. Zur Mannschaft des Jahres beim TuS wurde die E-Jugend ausgezeichnet. Sie konnte in der Leistungsstufe 3 den OM-Cup für sich entscheiden. Der Tennisverein ehrte derweil die Damen 30 als Mannschaft des Jahres. Mit nur einer Niederlage stiegen die erfolgreichen Damen in die Bezirksliga auf. Zur Mannschaft gehören: Rita Brockhaus, Christa Diekmann-Lenartz, Petra Schulte, Claudia Haverkamp, Kerstin Raker, Annette Thoben, Nadine Voget, Insa Buchholz und Stefanie Schwabe-Brune. Spannend wurde es in der Stadthalle, als die Ehrung für den Sportler des Jahres beim TuS Emstekerfeld auf dem Programm stand. Die Wahl fiel auf das Fußball-Eigengewächs Christian Alfers.

Erstmalig feierten zahlreiche Mitglieder und Freunde des SV Bethen ihren jährlichen Sportlerball im Saal des „Hotel Taphorn“. Zur Mannschaft des Jahres wurde die 1. D-Jugend-Mannschaft des Vereins ausgewählt. Jugendobmann „Fiti“ Niemeyer hob hervor, dass die 1. D-Jugend im Winter noch als E-Jugend ungeschlagen die Hallenkreismeisterschaft gewonnen hatte, dann im Mai die Kreismeisterschaft errang und anschließend auch noch OM-Cup-Sieger der Leistungsstufe 1 wurde. Logische Folge war, dass die beiden Trainer Stefan Tepe und Christian Nordmann für ihr Engagement mit der silbernen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet wurden. „Sportler des Jahres“ wurde Stephan Tegeler, der seit vielen Jahren in der ersten Herrenmannschaft aktiv ist. Besondere Anerkennung wegen seiner zahlreichen Verdienste für den Verein erhielt Christoph Naber, der vom zweiten Vorsitzenden Ewald Budde unter großem Applaus der Gäste den Ehrenamtspreis erhielt.

Nach 28 Jahren Vorstandstätigkeit wurde Anita Schütte bei der Generalversammlung des Heimatvereins Cloppenburg am Freitagabend im Hotel Taphorn aus dem Vorstand verabschiedet. In seiner Laudatio unterstrich der Vorsitzende Bernd Tabeling die Verdienste der Kassenwartin. „28 Jahre hast du unsere Kasse geführt. Nie gab es etwas zu beanstanden“, sagte Tabeling. „Ich gehe mit einem weinenden Auge, bleibe aber weiter Mitglied im Heimatverein“ so Schütte. Tabeling wurde derweil wie sein Vertreter Jürgen Müller wiedergewählt. Als neuer zweiter stellvertretender Vorsitzende wurde Heinrich Siefer gewählt. Den Posten von Anita Schütte übernahm Wilfried Bockhorst. In ihren Ämtern bestätigt wurden Schriftführerin Inge Antons, Geschäftsführerin Annegret Pries sowie Pressewart Hans Günther Thönissen.

Mit Freuden konnte der Vorsitzende Tabeling zudem über die Plattdeutsch-AG in der Marienschule berichten. Zu dessen Arbeit gab Konstantin Sauerland ein Beispiel. Der zehnjährige Schüler aus Schnelten las gekonnt einen plattdeutschen Text vor. Bernd Tabeling belohnte ihn mit einer Mitgliedschaft. „Du bist jetzt unser jüngstes Mitglied“, so Tabeling.

Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im St. Josefs-Kirchenchor wurden jüngst Rosemarie Rolfes sowie Waltraud und Heinz Lawicka im Rahmen des Cäcilienfests im Hotel Schlömer vom Chor-Vorsitzenden Christoph Alpmann geehrt. Christa Meyer wurde zudem Ehrenmitglied. Pfarrer Bernd Strickmann, Präses des Chores, bedankte sich bei den Sängern und beim Chorleiter Nikolas Bäumer für ihr Engagement.

Zum 60-jährigen Bestehen startete die Firma Wocken, die auch in Cloppenburg eine Niederlassung hat, eine besondere Spendenaktion, für die sich mehrere Projekte bewerben konnten. Die Initiative „Kleiner Stern“ bekam dabei unter anderem den Zuschlag. Eine Spende in Höhe von 1480 Euro konnte nun in Oldenburg im Beisein von Stefanie Kuper und Andreas Schulte (beide Wocken) übergeben werden.

Einstimmige Wahlen gab es während der Generalversammlung des Schützenvereins „Gut Ziel“ Ambühren im Dorfgemeinschaftshaus Ambühren. Die Mitglieder sprachen Präsident Reinhold Abeln, Vizepräsident Bernard Greten, Schießmeister Heinrich Scherbring, dem stellvertretenden Schießmeister Christoph Mählmann und der Leiterin der Kinderschützen Daniela Nellißen das Vertrauen aus. Zum Adjutanten wurde Josef Timme und zum Spieß Heiner Heitmann gewählt. Als Zugführer wurden Markus Hogeback und Uwe Westerkamp sowie Albert Focke und Frank Meyer als dessen Stellvertreter bestätigt. Bei den Vereinsmeisterschaften waren Daniela Nellißen (260 Ringe) vor Regina Westerkamp (257) und Andrea Stuntebeck (257) bei den Damen sowie Hubert Stuntebeck vor Thomas Brake und Günter Frye (alle 257 Ringe) bei den Herren erfolgreich. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Moni Westerkamp und Josef Timme sowie Horst Janssen und Theo Bruns für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.