• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Geehrt und gedankt

11.12.2015

Vor 60 Jahren ist der heute 95-jährige Heinrich Kröger aus Scharrel der Kolpingfamilie Scharrel beigetreten. Für seine langjährige Treue zeichneten ihn Präses Diakon Heinrich Thoben und Vorsitzender Dietmar Lührs mit einer Urkunde und Ehrennadel aus. In seiner Laudatio betonte Thoben, dass er immer aktiv gewesen sei – in vielen Vereinen und der Politik. Auch im Vorstand der Kolpingfamilie wirkte er einige Jahre mit. Ebenfalls seit 60 Jahren gehört auch Josef Jans zum Kolpingwerk. Er kam als junger Mann zunächst zur Kolpingfamilie Lastrup und wechselte nach seiner Heirat zu den Kolpingern in Scharrel. Auch er habe in seinem Leben viel geleistet, lobte Thoben und würdigte besonders seine Pionierarbeit, die er über Jahrzehnte im Kreuzbund geleistet habe. Eine Urkunde und Ehrennadel für 50-jährige Mitgliedschaft erhielt Egon Braun. Für ihre 25-jährige Treue zur Kolpingfamilie wurden Kerstin Hesenius, Frank Büter, Kerstin Wallschlag und Christof Naber ausgezeichnet.

Über 150 Stunden haben die 15 ehrenamtlichen Helfer aus dem Schützenverein, dem Männergesangverein und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Ortsgruppe Sedelsberg, in den vergangenen Monaten investiert, um das Ehrenmal in der Ortsmitte an der Hauptstraße zu sanieren. Unter der Leitung von Ludger Osterwick haben sie die Ummauerungen vom Fundament her neu aufgemauert, die Pflasterungen neu verlegt und alle Beschriftungen auf den Tafeln erneuert. Auch die Anpflanzungen um das Ehrenmal herum wurden durch eine Baumschule erneuert.

Mehr als 2000 Euro haben die Helfer investiert. Finanzielle Unterstützung haben sie dabei von der Gemeinde Saterland erhalten. Am Mittwochabend hat der Vorsitzende des Schützenvereins, Bernd Knelangen, die Helfer zu einem Kohlessen ins Schützenhaus eingeladen, wo er ihnen für das gelungene Werk und ihren uneigennützigen Einsatz dankte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Dank ging auch an Reimund Glende vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. In Sedelsberg war es dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gelungen, mit der KLJB Sedelsberg eine Jugendgruppe gefunden zu haben, die sich über drei Jahren bereit erklärt hat, die alljährliche Haussammlung für die Kriegsgräberfürsorge durchzuführen. Das laufe ganz hervorragend, lobte Glende die Jugendlichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.