• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Gesägt und beraten

01.02.2019

Kürzlich herrschte noch mehr Trubel im Haus für Kinder „Piccolino“ in Altenoythe als sonst. Die Eltern lösten ihre Gutscheine ein, die sie zu Weihnachten bekommen hatten. Da wurde gesägt, gebohrt und gehämmert und auf Holz, Papier, Stoff gedruckt. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt, da es keinerlei Vorgaben gab. Die Kinder konnten in Ruhe zeigen, was sie beim Werken und Forschen schon so alles gelernt haben.

Nach getaner Arbeit blieb noch Zeit zum Kaffeetrinken oder Frühstücken. Selbst das eine oder andere Spiel konnte noch in der Gruppe mit Mama und Papa in aller Ruhe gespielt werden. Schwer bepackt mit ihren Eigenkreationen ging es dann mit strahlenden Augen auf allen Seiten nach Hause.

Das Frauenfrühstück der Landfrauen Gehlenberg-Neuvrees-Hilkenbrook ist auch in diesem Jahr ein Anziehungsmagnet für Jung und Alt gewesen. Im Dorfkrug in Hilkenbook fand die sehr gut besuchte Veranstaltung jetzt statt. Vorsitzende Maria Bruns begrüßte alle Landfrauen herzlich und vor allem Margret Emke von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirk Oldenburg Süd. Emke ist Fachberaterin Hauswirtschaft, unter anderem für die KreisLandfrauen-Verbände Vechta, Oldenburg und Cloppenburg, die gemeinsam Zehntausend Landfrauen vereinen.

Als Referentin behandelte sie an diesem Morgen sehr unterhaltsam die Aussage, die fast jede Frau von sich kennt: „Ich habe den ganzen Schrank voll, aber nichts anzuziehen.“ Mit ihrem Dia-Vortrag „Stil ist Stimmigkeit“ zeigte sie den Frauen auf, wie sie sehr wohl etwas in ihrem Schrank finden würden. Emke sagte, um sich gut und stilsicher zu kleiden, brauche man keine Model-Figur. Wichtig sei es, authentisch zu bleiben. Es geht darum, wie man den Körper liebevoll einkleide. Dafür sei eine Kleiderschrank-Inventur wichtig. „Ein gut sortierter Kleiderschrank ist die einzige Möglichkeit, alles zu tragen, was Sie besitzen, weil Sie es finden. Es spart Zeit, Geld und schont Ihre Nerven.“

Emke zeigte anhand von Bildern, wie man seinen Figur-Typ bestimmt und welcher Kleidungsstil dazu am vorteilhaftesten ist, wie mit Farben gespielt werden kann und somit der Blick des Gegenüber gelenkt wird und mit welchem Kleidungsstil man Problemzonen kaschieren kann. „Wenn wir wollen, dass etwas nicht gesehen wird, dann dieses bitte nicht mit Auffälligkeiten verkleiden“, so Emke. Accessoires sollten gekonnt eingesetzt werden. Dabei sei darauf zu achten, dass nicht mehr als neun sichtbare Teile inklusive Kleidung getragen werden. Frisur, Haarfarbe, Brille und Make-up spielen ebenfalls eine wichtige Rolle beim Styling.

Noch viele weitere Beispiele und Tipps, heiter verpackt, erhielten die Landfrauen von Emke. Sie erhielt zum Abschied einen großen Applaus von den begeisterten Frauen.

Der nächste Termin für die Landfrauen ist eine Teilnahme an einer Informationsveranstaltung der EWE Cloppenburg mit Kochvorführung und Verkostung am Dienstag, 26. Februar, von 14.30 bis 17 Uhr und am Mittwoch, 27. Februar, von 18.30 bis 21 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.