• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Gespendet und gefeiert

23.12.2014

Die DLRG Saterland hat eine Jugend-Weihnachtsfeier veranstaltet. 17 junge Leute kamen. Es wurden ein paar Spiele gespielt, und hinterher wurde ein Film geschaut. Knabbersachen und etwas zu trinken gab es natürlich auch.

Mehr als 50 Männer und Frauen der Kolping-Senioren aus der Kolpingfamilie Scharrel trafen sich zur diesjährigen Weihnachtsfeier im Uders Huus in Scharrel. Seniorenbeauftragter Hermann Benkens hatte die Feier vorbereitet. Nachdem man zunächst bei Kaffee, Tee und selbst gebackenen Kuchen geplaudert hatte, spielten Gerd Hempen und Georg Mahn auf dem Akkordeon und es wurden Weihnachtslieder gesungen. Es war ein geselliger und gemütlicher Nachmittag.

Über eine Spende in Höhe von 2500 Euro kann sich der Sportverein Sedelsberg freuen. Hendrik Unland, Präsident des Rotary-Clubs Friesoythe-Artland-Cloppenburg, übergab die Spende, mit der man die ausgezeichnete Jugendarbeit im FCS unterstützen will. Das Geld soll, so FCS-Präsident Helmut Niehaus, für die Ausstattung des Spielplatzes und des neuen Schulungsraumes für Kinder und Jugendliche eingesetzt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unland zeigte sich sehr erfreut über die Sportanlage und das neue Vereins- und Schulungsheim des FC Sedelsberg. Niehaus und Schriftführer Günther Frerichs bedankten sich bei Unland und den Rotariern für die großzügige Spende.

Intensiv hatten die Mitglieder der Theater-AG der Litje Skoule Skäddel für ihre Aufführung am Sonntagnachmittag im Bonifatiushaus unter der Leitung von Anke Schütte und Hans Thoben geprobt. Für die jungen Laienspieler gab es tosenden Beifall. Die Eltern, Freunde, Verwandten erfreuten sich über die Geschehnisse in der Weihnachtswerkstatt. In der Werkstatt herrscht Hochbetrieb. Leider muss der Oberzwerg beim Besuch des Nikolaus feststellen, dass seine Zwerge krank sind.

Der Nikolaus weiß Rat: Die Engel müssen aushelfen. Doch diese haben keine Ahnung, wie die Geschenke für die Kinder zusammengesetzt werden müssen. Zum Schluss gibt es dann aber doch noch ein Happy-End. Für die Eltern bedankte sich Gunda Hagemann mit einem Blumenstrauß bei Spielleiterin Schütte und einem Präsent bei Thoben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.