• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Gespendet und gegraben

02.11.2017

Glück hatte jetzt Gerhard Unkraut aus Beverbruch: Er hat bei der Sonderauslosung der LzO-Lotterie „Sparen+Gewinnen“ bei der Sachpreisauslosung einen Handwerkergutschein im Gegenwert von 5000 Euro gewonnen. „Mein erster größerer Gewinn“, freute sich Unkraut am Mittwochmorgen bei der Gewinnübergabe in der LzO-Filiale Garrel. „Ich freue mich riesig“, reagierte er auf die freudige Botschaft von Brigitte Schwantje, Leiterin der LzO-Filiale Garrel, und Michael Watermann, Vermögensberater in Garrel.

Monat für Monat werden bei der LzO mehr als 240 000 Lose beim „Sparen+Gewinnen“ gespielt und mehr als 9000 Gewinne ausgeschüttet. Aus den Erlösen der LzO-Lotterie kommen insgesamt jährlich rund 400 000 Euro sozialen, kulturellen, sportlichen oder wissenschaftlichen Vereinen oder Einrichtungen zu. Ein Los kostet fünf Euro, vier werden gespart, ein Euro ist für das Los.

Zum 50. Mal haben jetzt Christoph Möllmann und Andreas Lohmann Blut gespendet. Franz Koddenberg vom DRK-Blutspendedienst gratulierte den beiden beim Blutspendetermin in Nikolausdorf mit einem Präsent und einer Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz. 87 Spender hatten sich im Pfarrheim in Nikolausdorf eingefunden, darunter weitere Jubilare.

Die Gruppe „Mann ü 60“

besuchte jüngst die Firma „Phoenix Fire Protect“ in Garrel, Eichkamp 9b. Vernebelung statt Beregnung lautet das Prinzip, mit dem die Firma einen wirksamen Brandschutz aufbaut. Anlagen werden gebaut in Industrieanlagen, Lagerhallen, Ställen für die Viehhandlung und Gebäuden für Kulturgüter. Auch Schiffseigner setzen auf die innovative Idee aus Garrel. Eine Anmeldung für den Besuch ist nicht erforderlich.

Mit Schaufeln, Hacken und Spaten bewaffnet ist am Montagabend der Vorstand des Bürgervereins Falkenberg nach Hoheging-Kellerhöhe gefahren. Dort gruben sie die Stele, die HoKeBü als Gewinner des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ auswies, aus. Denn dieser Wanderpokal wird wenigstens das nächste Jahr in Falkenberg stehen. Die Falkenberger hinterließen auch eine kleine Erinnerung: einen Wegweiser nach Falkenberg samt Kilometerangaben.

Nun wird der Stein vorbereitet, der Name des Siegerdorfs 2017 eingraviert und für die Aufstellung in Falkenberg vorbereitet. Feierlich enthüllt werden soll die Stele am Samstag, 25. November, um 16 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.