• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Gesungen und verabschiedet

18.03.2016

Die Produktionsstätte der Firma Metallu Konstruktion GmbH und Co. KG an der Robert-Bosch-Straße im C-Port haben rund 40 Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Saterland am Dienstag besichtigt. Der Landkreis Cloppenburg und der Zweckverband des Interkommunalen Industrieparks am Küstenkanal hatten die Investition für das Unternehmen aus ihrem gemeinsamen Programm für kleine und mittelständische Unternehmen gefördert.

Der metallverarbeitende Betrieb stelle vom C-Port aus als Zulieferer unter anderem für die Fahrzeugindustrie lasergeschnittene Konstruktionssteile her, informierte Firmenchef Bernd Plaggenborg die Mitgliedern bei einem Rundgang durch den Betrieb. Außerdem habe sich das Unternehmen auf Laser-, Schneid- und Kantarbeiten sowie das Schweißen von Metallkonstruktionen spezialisiert. Die CDU-Mitglieder freuen sich über das Engagement im C-Port. Im Anschluss trafen sich sie sich im Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh. Dort gab der Geschäftsführer des C-Ports, Dipl.Ing. Martin Kropp, den Mitgliedern einen Überblick über den Industriestandort am Küstenkanal. Dabei wies er auf den 16. und 17. April hin. Dann findet dort die 3. Nordschau statt.

Einen Arbeitseinsatz unternahmen jetzt neun Angler des Fischereivereins Saterland an ihrem Angelteich, einem Baggersee an der Elisabethfehner Straße in Ramsloh. Drei Stunden lang sammelten sie rund um den See den von Unbekannten entsorgten Müll, darunter ein Fernseher und ein Fahrrad. Insgesamt wurde ein Anhänger voll Müll zusammengetragen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In einer kleinen Feierstunde ist Elli Kröger aus dem Organisationsteam der Sedelsberger Senioren-Aktivgruppe verabschiedet worden. 25 Jahre hatte sie zusammen mit Eta Helmers alle Tagesausflüge, Festlichkeiten und die üblichen Treffen organisiert.

1989 wurde die Gruppe mit über 30 Seniorinnen gegründet. Zurzeit kommen 17 Frauen zu den Treffen. Mit einer Urkunde bedankten sich die Seniorinnen bei der 83-jährigen Kröger. Seit 2015 wird, die Gruppe, die sich wöchentlich im Canisiushaus trifft, von Inge Lindemann und Inge Kock geleitet.

Vor Kurzem hat der Frauenchor Ramsloh die Bewohner des Alten- und Pflegeheims, St.-Michael-Stift in Bollingen besucht. Die Sängerinnen wollten mit ihrem Gesang den Heimbewohnern einen schönen Nachmittag bereiten. Zunächst trugen sie Lieder aus ihrem eigenen Repertoire vor. Die Bewohner freuten sich sehr darüber und spendeten den Sängerinnen viel Applaus.

Dann wurden bekannte Volkslieder mit den Heimbewohnern gemeinsam gesungen. Dies machte den Heimbewohnern sichtlich Spaß. Sie sangen begeistert und kräftig mit. Manche Sängerin war dabei sehr überrascht, wie gut die Heimbewohner den Text vieler Volkslieder noch auswendig kannten. Am Ende der Veranstaltung waren sich alle einig, dass man gemeinsam einen schönen Nachmittag verbracht hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.