• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Getroffen und geehrt

13.12.2016

Vor 35 Jahren wurden sie aus der Realschule Ramsloh entlassen. Nun trafen sich einige der ehemaligen Schülerinnen und Schüler der 10 R1 zu einem ganz besonderen Klassentreffen wieder. Mit dem Zug ging es für einen Wochenendtrip zu einem Mitschüler nach Goslar. Viele Erinnerungen wurden schon während der Zugfahrt und dann tagsüber am Zielort ausgetauscht. So wurde es für alle ein unvergessliches und nachhaltiges Wochenende. Bedanken möchten sich die Mitschüler bei Bärbel Ulpts, Sabine Dohlich und Helmut Mödden für die tolle Organisation. Alle freuen sich jetzt schon auf ein nächstes Treffen in fünf Jahren.

„Anfangen ist oft das Schwerste, Treu bleiben das Beste“, hat Adolf Kolping einmal gesagt und mit diesen Worten ehrte der Vorsitzende Dietmar Lührs von der Kolpingfamilie Scharrel jetzt im Bonifatiushaus 16 Frauen und Männer, die 60 Jahre, 40 Jahre oder aber 25 Jahre Adolf Kolping und seinem Werk die Treue gehalten haben. In seiner Laudatio betonte Lührs, dass es in heutiger Zeit längst keine Selbstverständlichkeit mehr sei, einem Verein über solch eine lange Zeit die Treue zu halten. Die Frauen und Männer, die es an diesem Morgen zu ehren galt, bezeichnete er als Vorbilder für die Kolpingjugend, denen es nachzueifern gelte.

Mit der Ehrennadel des Kolpingwerkes und einer Ehrenurkunde wurden Walter Janßen, Scharrel, sowie Christoph Schröder, Sedelsberg, und Bernhard Vocks, Sedelsberg, für ihre 60-jährige Zugehörigkeit geehrt. Die Ehrennadel für 40-jährige Treue erhielten Heinz-Hermann Mödden, Walter Schulte senior, Karl-Heinz Wolke, Wilfried Pörschke, Heinz-Gerd Klären und Bernhard Deeken. Für ihre 25-jährige Vereinszugehörigkeit zeichnete Lührs mit der silbernen Kolpingnadel und Ehrenurkunde aus: Heike Müller, Michael Schade, Michael Büter, Günther Fugel, Claudia Bartsch, Margret Blanke und Marlene Pörschke.

Unter dem Motto „Tierischer Advent“ hatte der Tierschutzverein Friesoythe und Umgebung am dritten Adventssonntag, nachmittags ins Tierheim Sedelsberg eingeladen. Elf Hunde und nahezu 60 Katzen warten dort auf ein neues Zuhause. Der „Tierische Advent“ lockte wieder viele Besucher ins Tierheim. Insbesondere kamen auch sehr viele Besucher mit ihren Vierbeinern, die sie einst aus dem Tierheim geholt hatten.

Es gab Informationen rund um das Tierheim und die Tiere. Im Mittelpunkt stand das gemütliche Beisammensein bei Glühwein, Punsch, Kaffee und Gebäck sowie bei Kinderpunsch und heißen Waffeln. Das Tierheim wird Tiere vor Weihnachten nur noch abgeben, wenn gewährleistet ist, dass sie ein wirklich gutes Zuhause bekommen. Nicht abgegeben werden Tiere vor den Feiertagen, wenn noch schnell eines für den Gabentisch gesucht wird.

Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands Saterland, Dr. Michael Steenken, sowie weitere Vorstandsmitglieder haben im Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen langjährige Mitglieder für ihre Treue zur CDU geehrt. Für ihre 40-jährige Treue zur CDU ehrte Steenken Hans König aus Sedelsberg, Johannes Sieger aus Scharrel, Ewald Framme aus Bollingen, Gerd Schürmann-Lanwer aus Scharrel, Margaretha Hempen aus Sedelsberg, Hans-Joachim Hinrichs aus Strücklingen sowie Heinz-Walter Koch und ReinholdKurre aus Ramsloh.

Ebenfalls seit 40 Jahren in der CDU sind Ahlrich Arens aus Wittensand sowie Anton Fortwengel und Gerd Schulte aus Sedelsberg, die an diesem Abend nicht anwesend waren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.