• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Gewinn und Auszeichnung

18.01.2018

Beim Doppelkopfabend der St.-Dominikus-Schützenbruderschaft Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor im St.-Dominikus-Haus wurde um jedes Auge hart, aber fair gespielt. Bester Spieler des Abends war Al­fred Stadtsholte, der einen prall gefüllten Präsentkorb von Brudermeister Norbert Wetzstein überreicht bekam.

Die Kirchen und Krippen in drei Orten des Emslandes waren das Ziel für 52 Teilnehmer, die sich auf Einladung der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Cloppenburg auf den Weg in den Nachbarkreis gemacht hatten. Die Fahrt führte zunächst nach Sögel, wo der Cloppenburger Gruppe von Barbara Norda die Krippendarstellung vorgestellt wurde. Weiter ging es nach Lahn zur Besichtigung der dortigen Krippe. Den Abschluss der Fahrt bildete der Besuch in der Kirche in Holte-Lastrup, wo Pfarrer Andreas Bleiser nicht nur die Krippe vorstellte, sondern den Gästen auch die Struktur des Kirchengebäudes und dessen Einrichtung erläuterte und gemeinsam gesungene Lieder mit der Gitarre begleitete. Organisiert wurde die Fahrt von Gisela und Heinrich Pöhler.

Eine hohe Auszeichnung erhielten Marie Theres Meyer und Jessica Schütte, die zehn Jahre hindurch dem Cloppenburger St. Andreas Kinder- und Jugendchor die Treue gehalten haben. Der Deutsche Chorverband bedankte sich bei den beiden mit entsprechend gravierten Uhren. Chorleiter Karsten Klinker schloss sich dieser Anerkennung an und lobte die Jugendlichen, die sich nicht nur als sehr gute Sängerinnen, sondern auch durch weitere Tätigkeiten innerhalb des Chores verdient gemacht hätten.

Über 500 Euro für die Cloppenburger Initiative „Kleiner Stern“ freute sich Maria Thien. Die Initiative unterstützt Fördervereine für krebs- und herzkranke Kinder an der Uniklinik Münster. Gespendet wurde das Geld von Carmen und Norbert Winkelmüller vom Restaurant „Onkel Tom’s Hütte“ in Emstekerfeld.

Der russisch-orthodoxe Erzbischof Mark von Berlin und Deutschland aus München besuchte am Montag die Gemeinde des heiligen Seraphim von Sarov in Cloppenburg. Zu Ehren des heiligen Seraphim hat die Gemeinde von Priester Oleg Nikiforov ein Fest mit Gottesdienst und anschließender Feierlichkeit mit der Gemeinde organisiert. Neben dem Erzbischof sowie weiteren Priestern aus ganz Deutschland nahm auch Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese an den Feierlichkeiten teil und überbrachte die besten Wünsche der Stadt Cloppenburg. Er freute sich über das rege Gemeindeleben und wünschte weiterhin viel Erfolg und alles Gute für die Kirchengemeinde.

Mehr als 300 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 an der Liebfrauenschule Cloppenburg nahmen am traditionellen Schwimmturnier im Soestebad teil. Nach intensiver Vorbereitung im Schulsport konnten sich die besten Schüler in den Schwimmlagen Brust, Rücken und Kraul messen. Die lautstarke Anfeuerung der Mitschüler demonstrierte wieder einmal den hohen Stellenwert des Wettkampfes im Jahresplan der Schule. Den sportlichen Bestwert erbrachte Fine Markus, die im Endlauf über 50 Meter Kraulschwimmen mit 39,4 unter der magischen 40-Sekunden-Grenze blieb.

Leckere Torten, Kaffee und Tee hatte die Frauengruppe Bethen den Besuchern beim erstmals veranstalteten Krippencafé im Haus Maria Einkehr serviert und dabei 700 Euro erwirtschaftet. Jetzt überreichte die Vorsitzende der Frauengruppe, Ursula Möller, einen Symbolscheck an die 2. Vorsitzende des Orgelbauvereins, Maria Zurwellen, die sich ebenso wie der Bether Kirchenmusiker Christian Kienel bei den engagierten Frauen für die Spende herzlich bedankte.

Selbst gemalte Bilder von Kindergartenkindern und Grundschülern schmückten in den Wochen vor Weihnachten das Schaufenster der Andreas-Apotheke im Kaufland. „Wir hätten nie damit gerechnet, so viele tolle kleine Kunstwerke zu erhalten“, schwärmte Apotheken-Leiterin Frauke Determann. Nach den Feiertagen wurden die Gewinner des Malwettbewerbes nun mit einem Geschenkkorb überrascht. Jule, Tammo sowie die Klasse 3a der Grundschule St. Andreas mit ihrer Lehrerin Heidi Menke freuten sich über einen Geschenkkorb aus der Apotheke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.