• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Glückliche Gewinner

09.01.2016

Die Freude war riesengroß bei Marianne Kohn aus Friesoythe, Jutta Kunert aus Bösel und Alfons Thien aus Sedelsberg. Die drei Glücklichen hatten beim NWZ -Gewinnspiel, das im Rahmen des NWZ -Jahresrückblicks 2015 veranstaltet wurde, mitgemacht. Eine Glücksfee hatte jetzt ihre Gewinncoupons aus mehreren hundert Einsendungen gezogen. Die Preise konnten die Gewinner am Freitagnachmittag in der Friesoyther NWZ -Redaktion abholen. Über den ersten Preis – ein Gutschein im Wert von 300 Euro, einzulösen bei EP:Plaggenborg Friesoythe – freute sich Marianne Kohn. Einen Gutschein über 200 Euro für Braut- und Abendmoden Hanneken Friesoythe gewann Jutta Kunert. Und Alfons Thien kann es sich für 100 Euro im Restaurant Pfeffermühle in Friesoythe schmecken lassen.

Die alljährliche Krippenfahrt führte Mitglieder des Heimatvereines Gehlenberg-Neuvrees-Neulorup und der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) Gehlenberg in die Kirchen von Carum, Lüsche und Bevern. In den Ortschaften Carum und Lüsche, die zum Pfarrverbund Bakum gehören, und in Bevern, zugehörig zur Pfarrgemeinde Essen, werden zu Weihnachten jeweils sogenannte „Stubbenkrippen“ aufgebaut. Dabei handelt es sich um einen Aufbau des Krippenumfeldes, das gänzlich aus konservierten Baumresten, die beim Torfabbau im Moor gefunden wurden, erstellt ist.

Die Besucher aus Gehlenberg wurden in allen drei Gotteshäusern zunächst ausführlich über den Bau der Kirchen informiert, die allesamt aus dem 19. Jahrhundert stammen. Der alljährliche Krippenaufbau wird von vielen freiwilligen Helfern durchgeführt. Da die Holzteile nicht nummeriert oder fest miteinander verbunden sind, werden sie in jedem Jahr auch an verschiedenen Stellen eingesetzt und so verändert sich auch die äußere Erscheinung jährlich. Lediglich einige „tragende Elemente“ werden immer wieder an den gleichen Stellen benötigt, um die erforderliche Stabilität der lose aufeinander liegenden Elemente zu gewährleisten. Immer wieder gibt es beim Aufbau auch neue Ideen, die dann auch in die Gestaltung einbezogen werden.

„Ihr habt hervorragende Leistungen gebracht und gezeigt, dass wir erstklassige Schützen in unseren Reihen haben“, lobte Hauptmann Bernd Dedden von der Kompanie Moorstraße der Friesoyther Gilde bei der Siegerehrung beim Schießen um den Wanderpokal. Mit der Beteiligung von über 50 Teilnehmern an der Veranstaltung, zu der auch die Frauen der Schützen geladen waren, zeigte sich der Hauptmann sehr zufrieden.

Auf dem Programm standen gleich vier Schießwettbewerbe. Geschossen wurde mit dem Kleinkalibergewehr auf die 50 Meter entfernte Scheibe auf dem Schießstand des Gilde-Hauses an der Thüler Straße. Heino von Garrel jr. sicherte sich mit 96 von 100 möglichen Ringen souverän den begehrten Wanderpokal, der für die nächsten zwölf Monate in der heimischen Vitrine bleiben darf. Die Siegerplakette darf er als Erinnerung behalten. Fähnrich Holger Knelangen überreichte den Siegerpokal wie auch die Plakette unter lautstarkem Beifall.

Beim zweiten Schießwettbewerb hatte Ulrich Knelangen die Nase vorn und gewann mit 93 Ringen den Monatspokal, den jeder Schütze nur einmal im Jahr gewinnen kann. Beim abschließenden Glücksschießen gab es je einen Wettbewerb für die Damen wie auch für die Schützen. Für die drei Erstplatzierten jeder Gruppe gab es Präsente. Hierüber durften sich bei den Damen Marion Pundt, Melanie Noormann und Sabine Dedden freuen. Bei den Herren hatten Franz-Josef Ortmann, Gerold Jungsthöfel und Antonius Norrenbrock das Glück auf ihrer Seite.

Für den 5. Februar um 19.30 Uhr lud Dedden die Schützen zum nächsten Monatsschießen ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.