• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Großer Frühjahrsputz

16.04.2019

Mitglieder des Tennisvereins Barßel haben jetzt gemeinsam an mehreren Wochenenden die Außenanlagen der Tennisplätze hergerichtet. Unter anderem wurde beispielsweise die Terrasse für ein gemütliches Beisammensein gesäubert. In den kommenden Tagen werden die drei Außenplätze von einer Fachfirma für die Sommersaison fit gemacht, indem neue Asche aufgetragen wird. Nachdem die Plätze ausgehärtet sind, können diese wieder bespielt werden.

Die Mitglieder des Vereins freuen sich bereits auf die Sommersaison und darauf, wieder draußen spielen zu können. Zudem werden die Plätze auch für die kommenden anstehenden Punktspiele genutzt und müssen in einem einwandfreien Zustand sein. Natürlich sind Zuschauer immer bei Punktspielen erwünscht.

Interessierte sind jederzeit herzlich eingeladen, für eine Schnupperstunde einen der Plätze zu reservieren und selbst den Schläger in die Hand zu nehmen und zu spielen. Im Tennisheim sind einige Schläger vorhanden – man muss sich also nicht erst einen eigenen kaufen.Weitere Informationen sind im Internet zu finden.

In den vergangenen Wochen haben die Mitglieder des Wassersportclub „Soeste“ Barßel die vereinseigenen Steganlagen grundlegend überholt. Die Arbeiten sind abgeschlossen und nun wurden die Stege wieder ins Wasser gelassen. Die ersten Boote und Yachten haben schon wieder am Steg festgemacht. In Kürze erfolgt der Startschuss für die neue Wassersportsaison mit dem Ansegeln. Im kommenden Jahr soll dann noch der Hauptsteg erneuert werden.

Zahlreiche Jäger des Hegering Barßel waren am Wochenende auf dem Schießstand in Lohe im Einsatz und säuberten das Gelände. In den Schießbahnen hatte sich im Laufe des Jahres eine Menge Laub angesammelt. Aber nicht nur das Laub wurde entfernt, sondern auch Büsche, Bäume und Hecken beschnitten. Außerdem wurden im Schießstand selbst kleine Sanierungsarbeiten vorgenommen. Zwischendurch gab es zur Stärkung ein leckeres Frühstück.

Nun steht einem ungezwungenen Revierschießen am Samstag, 27. April, ab 14 Uhr nichts mehr im Wege. Hegeringleiter Rudi Schulte rief dazu alle Weidmänner auf. „Es ist wichtig, dass die Jäger zum Aufgang der Bockjagd ihre Büchse einschießen. Für die Jagdausübung verlangen wir von unseren Büchsen, dass sie präzise schießen und einen möglichst geringen Streukreis erreichen“, so Schulte.

Dazu hätten die Jäger gerade in Barßel auf dem eigenen Schießstand die Gelegenheit. Nach der großen Säuberungsaktion gab es für die fleißigen Weidmänner eine gemütliches Beisammensein im Schießstand.


     www.tennisverein-barßel.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.