Bevern - Die Beverner Schützen und ihre Gäste sind in diesem Jahr ziemlich ins Schwitzen gekommen. Bei hochsommerlichen Temperaturen von zeitweise mehr als 30 Grad waren kühle Getränke nach den Umzügen gefragt. Ein Regenschauer wirkte da schon sehr erfrischend.

Höhepunkt war einmal mehr bei den kleinen und großen Schützen das Adlerschießen um die Königswürde. Bei den Großen hielt sich der Vogel trotz Dauerbeschusses lange an der Stange, bis ihn Andreas Böckmann mit einem gezielten Treffer herunterholte und so die Spannung unter dem Jubel der Zuschauer auflöste. Er nahm seine Frau Anne zur Königin. Dem Throngefolge gehören Henning gr. Macke und Alena Fredeweß, Franz Nordmann und Annika Vagelpohl, Jannik Moormann und Christina Abeln und Marc Reselage und Tanja Richter an. Wie sein Vorgänger kommt der neue König aus dem Zug Uptloh.

Bereits am Sonntag zuvor hatte der Schützennachwuchs seinen König ermittelt. Hier hatte Julian Schnittger eine ruhige Hand und das beste Auge. Königin ist Nele Brüggehagen. Zum Throngefolge gehören Lennard Meyer mit Sophie Wollert, Lukas Sperveslage mit Maja Eckholt, Linus Diekmann mit Sophie Plitzko, Marcel Wichmann mit Emely Kessen und Tim Hülskamp mit Rieke Otte. In bekannt humorvoller Art und Weise stellte Präsident Matthias Meyer die neuen Majestäten vor.

Das Schützenfest zog erneut viele Zuschauer an. Besonders zu den Proklamationen waren einige Hundert Schaulustige auch aus den umliegenden Gemeinden zum Festplatz gekommen. Viel Beifall gab es für den abgehenden König Stefan Hüls­kamp und Kinderkönig Hendrik Lamping für ihre Abschiedsreden, in denen sie die die große Bedeutung des Schützenfestes betonten.

Für die jüngsten Besucher war am ersten Festtag vom Leiter des Kinderschützenfestes Ernst Diekmann eine Kinder-Olympiade mit Spielstationen vorbereitet worden, wo die Kleinen ihre Treffsicherheit und ihr Geschick zeigen konnten. Davon wurde reger Gebrauch gemacht.

Als Glücksgriff erwies sich am ersten Abend die „Nacht deines Lebens“. Drei DJs ließen mit unterschiedlichen Musikgenres im aufgeteilten Festzelt eine Mega-Party steigen. Beim großen Festumzug am zweiten Tag war erneut eine starke Abordnung der benachbarten Schützenvereine aus Essen und Nutteln dabei. Mit viel Humor begrüßte Hauptmann Uli Mekelnborg die Gäste auf dem Platz vor der Kirche. Für den Gleichschritt sorgten das BLO Essen, der Musikverein Lüsche und der Musikverein Bevern. Mit einem schwungvollen Ehrentanz eröffnete der neue König Andreas Böckmann mit Königin und Throngefolge das Tanzgeschehen auf dem großen Königsball. Für ausgelassen Stimmung sorgte dann die Tanz-, Show- und Partyband „Skylive“.