• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Turniere: Jäger treffen Fässer am besten

06.08.2013

Cloppenburg Hoch her ist es bei der Sportwoche des SV DJK Stapelfeld gegangen. Mit viel Leidenschaft haben große und kleine Fußballbegeisterte in zahlreichen Wettkämpfen ihr Können unter Beweis gestellt. Unter anderem galt es am Sonntag bei einer Fortsetzung eines Turniers der F- und E-Jugend mit insgesamt 18 Mannschaften die besten jungen Kicker zu ermitteln. In spannenden Spielen wurde um die begehrten Pokale gekämpft.

Bereits am Freitagabend hatte der TuS Emstekerfeld das Altherren-Turnier gewonnen. Am Sonnabend konnte die D-Jugend von SV Emstek im Endspiel gegen den BV Cloppenburg mit 2:0 den Sieg feiern. Ihren Titel verteidigen konnte zudem die Mannschaft „Die wilden Kerle“ beim Wettbewerb der Hobby-Mannschaften. Im Endspiel gewann sie mit 1:0 gegen die Mannschaft von GS Agri.

Highlight am Sonntag war das Bierfassschießen. Während einige Teams gesetzt worden waren, mussten sich sechs weitere in der Qualifikation beweisen. Schließlich standen zwölf Mannschaften für das Finale fest. Aus sechs Meter Entfernung sollten sie mit je drei Schuss möglichst viele in Pyramidenform aufgebaute Bierfässer treffen, ähnlich, wie man es vom Dosenwerfen auf dem Jahrmarkt kennt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Was auf den ersten Blick einfach aussah, war schwerer als gedacht, und die Kicker waren gefordert. Schon im ersten Durchgang ging das Team Jäger mit fünf Treffer in Führung, während andere überhaupt kein Fass trafen. Dennoch ließ es sich das Publikum nicht nehmen, jede Mannschaft anzufeuern und jeden Treffer zu bejubeln. Am Ende reichten acht Treffer für die „Jäger“ mit Andreas Klaus und Gerd Rape, um den Sieg einzuheimsen und die elf weiteren Teams auf ihre Plätze zu verweisen. Zweite wurden Bastian Wesselmann und Thomas Stukenborg gefolgt vom Team „Thron 2013“, Bernd Kimes und Hartmut Osterburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.