• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Jugendliche schützen

24.02.2018

Bereits zum vierten Mal hat in den Räumen der Berufsbildenden Schulen (BBS) Friesoythe das Projekt „Keine Kurzen für die Kurzen“ stattgefunden. Das Projekt soll vor allem Auszubildende im Einzelhandel für die Themen Jugendschutz und Alkoholkonsum bei Jugendlichen sensibilisieren, erklärt Harald Nienaber, Kriminalhauptkommissar bei der Polizeiinspektion Cloppenburg. Es sei wichtig, den Auszubildenden klar zu machen, dass sie zum Beispiel als Kassierer selbst dafür verantwortlich gemacht werden, wenn sie Alkohol an Jugendliche verkaufen. Der Verkauf von Alkohol an Minderjährige wird in jedem Fall mit einem Bußgeld von 300 Euro geahndet.

Im Rahmen des Projektes reflektierten die Auszubildenden ebenfalls ihren eigenen Alkoholkonsum der vergangenen 14 Tage. So sollte die Sensibilität für den eigenen Alkoholgenuss erhöht werden. Es wurde deutlich, dass ein regelmäßiger Alkoholgenuss sich auf die Menge des Konsums bei einzelnen Veranstaltung auswirkt. Wer häufiger Alkohol konsumiert, trinkt bei jeder Veranstaltung auch mehr.

Mittlerweile, so berichteten viele Schülerinnen und Schüler, würden sie insgesamt jedoch weniger trinken. „Nach einer Party, auf der ich Alkohol getrunken habe, dauert es immer lange, bis man wieder fit ist. Außerdem schmeckt mir der Alkohol gar nicht so gut“, sagte die Auszubildende Anna-Maria Kramer. Deshalb trinke sie fast gar keinen Alkohol mehr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bereits seit 2003 existiert das Projekt „Keine Kurzen für die Kurzen“ im Landkreis Cloppenburg. Seitdem hat sich die Häufigkeit des Alkoholverkaufs an Jugendliche deutlich verringert. So waren bei Testkäufen schon einmal 68 Prozent der Jugendlichen an Alkohol gelangt. Bei neuesten Testverkäufen wurde nur noch zu 40 Prozent Alkohol an Jugendliche verkauft.

Auf ein äußerst gelungenes Jahr konnte Angela Bley, 1. Vorsitzende des Frauensingekreises Altenoythe, jüngst im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung zurückblicken. Sie bedankte sich bei allen Sängerinnen und der Dirigentin Tanja Fuhler für den großen Einsatz bei kirchlichen Auftritten. Ganz besonders hob sie die Teilnahme am Chorfest, am Ortsjubiläum von Pfarrer Simon und am Adventssingen im Seniorenzentrum hervor. Wie aus dem Jahresbericht von Schriftführerin Margret Kamps hervorging, fanden im vergangenen Jahr 39 Übungsabende, 14 Auftritte, ein Kohlessen, eine Radtour, ein Ganztagsausflug und eine Adventsfeier statt.

Eine besondere Ehrung gab es für Marlene Blome, die seit 30 Jahren dem Frauensingekreis angehört. Für ihre zehnjährige Zugehörigkeit wurden Christa Kalmlage, Edeltraud Willenborg und Margret Kamps geehrt. Außerdem wurden Helga Schwienhorst und Edeltraud Willenborg dafür ausgezeichnet, dass sie 2017 an keinem Übungsabend gefehlt hatten.

Bei den Wahlen wurde das alte Leitungsteam mit Angela Bley als 1. Vorsitzende, Marlene Blome als 2.Vorsitzende, Helga Schwienhorst als Kassenwartin und Margret Kamps als Schriftführerin in offener Wahl einstimmig bestätigt. Erstmalig wurde Irene Blome zur Notenwartin gewählt.

Für 2018 ist die Teilnahme am „Lebendigen Adventskalender“ und am Adventsmarkt geplant. Außerdem soll es einen Ausflug geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.