• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Kinder basteln Baumschmuck

09.12.2015

Zusammen mit Eltern, Geschwistern und Freunden hat die Johanniter-Jugend des Ortsverbands Cloppenburg jetzt den Nikolaustag gefeiert. „Die Jugend ist die Basis unserer Hilfsorganisation“, lobte Ortsbeauftragter Martin Gobert in einer kurzen Ansprache. Auf ihr baue die Helferschaft auf, deshalb sei es wichtig, dass die anderen Bereiche des Ortsverbandes die Jugend weiterhin unterstützten. „Viele unserer Helfer im Sanitätsdienst oder in der Ausbildung in Erster Hilfe entstammen unserer eigenen Jugend“, betonte Gobert. Anschließend lasen die Sozialpraktikanten des Ortsverbandes das Gebet der Johanniter-Jugend vor, ein paar Kinder trugen Weihnachtsgedichte vor. Begleitet von Pastor Wolfgang Kürschner, Ortsverbandspfarrer der Cloppenburger Johanniter, an der Gitarre sangen die Johanniter einige Weihnachtslieder. Natürlich schaute auch der Gehilfe des Nikolauses vorbei und verteilte kleine Überraschungstüten mit Süßigkeiten. Organisiert worden war die Adventsfeier von der Ortsjugendleitung um Hanna-May Bohmann.

Mehr als fünf Jahre hat Stefan Riesenbeck als Vertreter von etwa 1000 Eltern erfolgreich an der Gestaltung des Schullebens am Gymnasium ULF mitgewirkt. Nun gab er den Staffelstab des Vorsitzenden der Elternvertretung an Thorsten Persigla weiter. Schulleiter Andreas Weber sprach Riesenbeck für die geleistete Arbeit seinen herzlichen Dank aus und überreichte ihm als Dankeschön ein kleines Präsent im Namen der Schulgemeinschaft.

Ein festliches Ambiente und rund 70 Gäste bildeten den feierlichen Rahmen für die Ehrung langjähriger Mitarbeiter der Bilfinger EMS GmbH im Dorfkrug des Museumsdorfes Cloppenburg. Die Firma hat ihren Sitz an den Hohen Tannen in Cloppenburg. Einen besonderen Dank richteten die Geschäftsführer Karsten Hoffhaus und Theodor Osteresch an ihre Mitarbeiter Ludger Baalmann, Uwe Beer, Alfons Bley, Uwe Brennfleck, Gerhard Brinkmann, Wilhelm Büter, Manfred Butterbach, Waldemar Deis, Dietmar Dintiu, Rolf Ehlers, Frank Elsner, Waldemar Gauser, Rainer Kollmer, Ludger Koopmann, Dieter Kuster, Jörg Landwehr, Wilhelm Maurer, Bert Reimann, Matthias Weimann, Martin Wichmann, Rainer Wiemann und Joseph Willenbrink, die auf eine inzwischen 25-jährige Betriebszugehörigkeit zurückblicken können. Ein besonderer Dank galt den Beschäftigten Otto Möllmann und Werner Tegenkamp, die seit drei Jahrzehnten dem Unternehmen treu verbunden waren und gleichzeitig in den Ruhestand verabschiedet wurden. Außerdem wurden Horst Bengen, Karl-Heinz Märtens, Ulrich Siemer, Heribert Tapken, Hartmut Wehrmann, Heribert Wendte, Gerd Weßjohann und Lothar Woltjes verabschiedet. Auf 35 Jahre Betriebszugehörigkeit blicken Josef Bothe, Theodor Emke, Heribert Feldhaus, Franz-Josef Henke, Rudolf Scheele und Helmut Scholz zurück, die ebenfalls für ihre Treue und Verbundenheit zum Unternehmen geehrt wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf Einladung des Kammerpräsidenten Manfred Kurmann haben Mitarbeiter der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg jetzt das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer in Oldenburg Tweelbäke besucht. Dessen Schwerpunkte liegen in der Meistervorbereitung, der kaufmännischen Weiterbildung, der Gebäude- und Umwelttechnik, der Informationstechnologie und der Schweißtechnik.

Im Juli war das Berufsbildungszentrum (BBZ) nach anderthalbjähriger energetischer und technischer Modernisierung neu eingeweiht worden. 13 Millionen Euro investierten Bund, Land und Handwerkskammer. Ebenfalls im Juli konnte die Kreishandwerkerschaft Cloppenburg den Abschluss ihrer umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen feiern. Präsident Kurmann, Olaf Heuschkel als Leiter des BBZ in Tweelbäke, und Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Hoffschroer von der Kreishandwerkerschaft waren sich einig, dass das Handwerk im Bezirk der Handwerkskammer mit den verschiedenen Bildungszentren eine zentrale Rolle in der Aus- und Weiterbildung spiele. Die große Herausforderung für das Handwerk stelle die berufliche Integration von Asylsuchenden dar. Neben den vielen Handwerksbetrieben hätten hier auch die handwerklichen Bildungszentren eine entscheidende Funktion.

Gleich neun Mitarbeiter des Cloppenburger Autohauses Südbeck an der Daimlerstraße 9 haben jetzt Dienstjubiläen gefeiert. Monika Meyer, Sascha Hahnheiser und Burkhard Vaske gehören nunmehr seit zehn Jahren zum Team, während Hubert Schröer seit 15 Jahren seinem Arbeitgeber treu ist. Maria Schäperklaus und Waldemar Mielke sind bereits seit 20 Jahren beim Autohaus Südbeck. Satte 35 Jahre zählt Geschäftsführer und Inhaber Alfons Schrandt zu den Südbeck-Kollegen. Zwar in Altersteilzeit, aber immer noch im Dienst steht Horst-Dieter Weyers (45 Jahre dabei). Bemerkenswerte 55 Jahre durchlief der heutige Seniorchef Werner Raker vom Ausbildenden bis hin zum Inhaber des immer noch familiengeführten Unternehmens alle Abteilungen des Autohauses. In einer Feierstunde dankte Geschäftsführer und Inhaber Andreas Raker den Jubilaren für die geleistete Arbeit.

Die zehn Mädchen und Jungen der am Garreler Weg beheimateten privaten Kinder-Großtagespflege „Eulennest“ haben jetzt für den Tannenbaum der Volksbank Cloppenburg an der Sevelter Straße den Weihnachtsschmuck gebastelt. Begleitet von Inhaberin Nina Schnieders und deren Kollegin Lena Kettmann brachten die unter dreijährigen Kinder den Schmuck persönlich bei der Bank vorbei. „Einen schöneren und individuelleren Weihnachtsbaum könnte sich die Volksbank nicht wünschen“, meinte Marketingleiter Andy Albers. Im Anschluss übergab Prokuristin Heike Hartmann den Kindern kleine vorweihnachtliche Geschenke. Inzwischen ist das Schmücken des Weihnachtsbaums der Volksbank schon eine Tradition geworden. Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit schmückt ein Cloppenburger Kindergarten den Weihnachtsbaum mit selbstgebastelten Sternen, Engeln und Christbaumkugeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.