• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Kleine Jecken geben Vollgas

06.03.2019

Helau und Alaaf schallte es am Rosenmontag durch die Räume im Pfarrheim St. Marien in Harkebrügge. Der Förderkreis der Freunde und Förderer des Kindergartens und der Grundschule Harkebrügge hatte zum Kinderkarneval geladen und viele Kinder waren gekommen, um das närrische Treiben mitzuerleben. Ob verkleidet als Cowboy, Prinzessin, Zauberer oder Indianer. Es bot sich ein buntes Bild im Pfarrheim. Es wurde gesungen, geschunkelt und getanzt. Eine Polonaise nach der anderen führte Anita Pastoor an. Für beste Karnevalsmusik sorgte das Team von Radio Reekenfeld. Für die Kinder gab es eine Schmink- und Malecke. Auch für das leibliche Wohl der Narren und Jecken war bestens gesorgt.

Lesen ist stummes Starren auf tote Buchstaben. Nutzlose Trägheit, so scheint es. Aber der Schein trügt. Und zwar gewaltig. Lesen ist Abenteuer. Lesen ist ein Erlebnis, das Herz und Verstand wach macht. Wer liest, dem eröffnet sich eine neue Welt. Genau davon, vom wunderbaren Abenteuer des Lesens, handelt der Theaterstück „Der Bücherwurm“, das das mobile Theater „Theatrino“ am Rosenmontag in der Turnhalle der Grundschule Elisabethfehn-West vor den verkleideten Schülern und den zukünftigen Erstklässlern des Kindergartens „Jona“ aufführte.

Dank sagte Schulleiterin Inge Fröhlich-Duen dem Förderkreis der Schule, der den Besuch des mobilen Theaters und die Aufführung finanziell ermöglichte. Es geht um das Abenteuer zwischen den Zeilen eines Buches. Die Kinder verfolgten das rund einstündige Theaterstück mit Spannung. Anhand eines überdimensional großen Bühnenbuches zeigte die Schauspielerin Erika Domenik den Mädchen und Jungen auf unterhaltsame Weise, dass Lesen viel mehr als ein stummes Starren auf Buchstaben ist: Ein Bücherwurm zieht in ein neues Buch ein. Lesend frisst er sich durch die Seiten und stößt zwischen den Zeilen auf eine für ihn ganz und gar fremde Lebenswelt, auf die des Eskimo-Jungen Allack im ewigen Eis des Nordens. Mit jedem Biss wachsen Interesse und Begeisterung für das Fremde und Neue. Plötzlich öffnet sich eine Falltür in dem großen Buch und saugt den Bücherwurm in sich hinein. Der Bücherwurm verwandelt sich mit einem Schlag in die Hauptfigur des Buches, in den Inuit-Jungen Allack und erlebt dessen abenteuerliche Suche nach einem neuen Zuhause. Die letzten Seiten des Buches sind schimmelig und verklebt. Das konnte der Bücherwurm ja nicht ahnen.

In der Mehrzweckhalle in Reekenfeld wurde bereits am Wochenende groß der diesjährige Kinderkarneval gefeiert. Organisator war wie jedes Jahr der Schützenverein Reekenfeld/Kamperfehn. Es waren zahlreiche Kinder anwesend, die sehr viel Spaß hatten in ihren bunten Kostümen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.