• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Könige und Bücher

29.01.2014

Zu einer gelungenen Veranstaltung wurde jetzt der Kohlspaziergang des MGV Friesoythe. Der Rundgang begann mit einem Kurzvortrag des „Nachtwächters“ Matthias Wekenborg. Im Eingangsbereich des Rathauses wurden den Sängern die wichtigsten geschichtlichen Stationen der Entwicklung der Eisenstadt Friesoythe in launiger Form vorgetragen. Vor Beginn des Rundganges wurde der Sangesbruder Manfred Garmers zum Nachtwächterlehrling ernannt. Aus „Sicherheitsgründen“ bestand die Spitze der ihm überreichten Hellebarde aus Gummi.

Während des Rundganges überzeugten auch die gesanglichen Qualitäten des Nachtwächters. Bei den zwölf Haltestationen trug Wekenborg jeweils Verse aus dem Liederbuch des Komponisten Friedrich Silcher vor.

Bei der anschließenden Auslosung des Kohlkönigs hatte die launische Glücksgöttin Fortuna eine besonders glückliche Hand. Ausgelost wurde das Mitglied des 2. Tenors, Walter Paul, der es als ehemaliger General der Schützengilde in seiner langjährigen Mitgliedschaft im MGV noch nie zur Königswürde gebracht hat.

Mit besonderer Spannung hatten die Sangesbrüder auf das einigen nur dem Namen nach bekannte Spiel „Bingo“ gewartet. Besonders Otto Ellers hatte hier viel Glück. Nachdem er im ersten Durchgang schon den 1. Preis erlangte, konnte er auch im weiteren Durchgang noch einmal „Bingo“ rufen.

Hervorragend besucht war wieder das Kohlfest der Dorfgemeinschaft Neulorup/Schwarzenberg. Der Saal der Gaststätte Jansen-Olliges war bis auf den letzten Platz besetzt. Nicht nur aus der Ortschaft kamen die Gäste, auch aus den Nachbarorten waren Vereine und Gruppen vertreten. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Andreas Breyer gab es zunächst ein schmackhaftes Kohlessen, danach wurde das amtierende Königspaar Heinz Holtermann und Andrea Moorkamp mit einem Ehrentanz verabschiedet und die Wahl eines neuen Königspaares stand auf dem Programm. Heinz Jansen-Olliges und Maria Jungsthöfel (rundes Bild) wurde diese Aufgabe übertragen und von den Gästen mit viel Beifall quittiert. Nach der Krönung bekamen sie einen Ehrentanz und eröffneten damit den Tanzabend. Bei guter Musik und Unterhaltung konnten die Gäste unbeschwerte Stunden verbringen und mit etwas Glück den einen oder anderen Gewinn einer großen Tombola mit nach Hause nehmen.

Unter der Überschrift „Lesen lernen – Leben lernen“ möchten die Rotary-clubs das Leseverständnis von Grundschülern fördern. Die Förderung der Bildung ist ein wichtiger Aspekt des sozialen Engagements Rotarys. Auch der Rotary Club Friesoythe – Quakenbrück beteiligt sich an der bundesweiten Aktion, die in diesem Jahr zum siebten Mal durchgeführt wird. Die 19 Grundschulen der Gemeinden Barßel, Saterland und Friesoythe erhalten kostenlos für die Schüler des zweiten und dritten Schuljahres je ein Buchpaket mit 26 Exemplaren inklusive Begleitmaterial. Organisiert wurde die Bestellung und Auslieferung durch den Rotarier Udo Arends, der unter anderem ein Buchpaket in der Marienschule Friesoythe an Schüler der dritten Klasse übergab. Bei der Verteilung der Bücher in dem großen Bezirk der drei Gemeinden wurde Arends von anderen Rotary-Mitgliedern unterstützt. Die Schulleiterin der Marienschule, Ingrid Kreyenschmidt, dankte Udo Arends sowie dem Rotary-Club für die Buchspende.

Vor der Handwerkskammer Oldenburg bestanden alle Teilnehmenden des Vorbereitungslehrganges Ausbildung der Ausbilder des Bildungswerkes Friesoythe die Ausbildereignungsprüfung. Erik Becher (Bösel), Igor Berngardt (Lathen), Vladimir Berngardt (Lathen), Dmitirj Ebers (Edewecht), Andreas Funke (Esterwegen), Viktor Hen (Werpeloh), Kai Jaromij (Werlte), Jörn Koop (Papenburg), Ina Meerjans (Friesoythe), Jana Meyer (Kamperfehn), Marius Meyer (Esterwegen), Marcel Pleyn (Edewecht), Dorothea Raker (Neumarkhausen), Alexej Schumacher (Werlte), Carsten Sieve (Haren), Pejo Slisko (Edewecht), Sebastian Wenzel (Moormeland) und Walter Zilke (Werlte) bekamen von Lehrgangsleiter Ludger Bürmann und der stellvertretenen Leiterin des Bildungswerkes, Ulla Lindemann, viel Lob für ihren Fleiß und Einsatz und wurden mit einer Rose und Kaffee und Kuchen belohnt. Die Ausbildung der Ausbilder (AdA) wird als Teil IV der Meisterprüfung anerkannt. Mit diesem letzten bestandenen Baustein erlangte Marcel Pleyn den Meistertitel. Der nächste Kompaktkursus Ausbildung der Ausbilder findet ab Montag, 18. August, 7.30 Uhr im Bildungswerk, Lange Straße 1 a statt. Anmeldungen unter 04491/933011 oder im Internet unter www.bildungswerk-friesoythe.de.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.