• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Landfrauen bei Siemer

15.05.2013

Die Kunst des Dribbelns beherrschen sie: Kein Problem, stellten jetzt die Schüler der Soeste-Schule Barßel fest. Am vergangenen Montag bekamen sie Besuch von Mitarbeitern des Deutschen Fußball Bundes (DFB). Der schickte sein DFB-Mobil mit zwei Trainern vorbei, um den jungen Kickern und deren Lehrern einige Tipps für ihren Fußball-Alltag zu geben.

„Die Schüler haben sich sehr darauf gefreut“, sagte Lehrer Uwe Kunze. Vor Wochen hatte man sich schon um den Besuch des DFB-Mobils beworben – und den Zuschlag erhalten. „Schon seit Jahren legen wir an unserer Schule großen Wert auf den Sportunterricht. Das geht schon weit über das normale Maß hinaus“, sagte Kunze weiter. Für alle Schüler der Klassen eins bis neun gibt es pro Woche zwei Stunden allgemeinen Sport und zwei Stunden Schwimmunterricht. „Bei uns an der Schule gibt es keinen Nichtschwimmer“, ist Kunze auf den sportlichen Erfolg stolz. Veranstaltet werden an der Schule verschiedene Turniere wie Schwimm-Meisterschaften, Basketball- oder Fußballturniere. „Der Sport fördert die soziale Kompetenz und stärkt die Schüler in ihrem Selbstbewusstsein. Gleichzeitig ist der Sport für das gegenseitige Miteinander sehr hilfreich. Die Leistungsbereitschaft im Sport wirkt sich auch auf den Schulalltag aus“, so Uwe Kunze im Gespräch mit der NWZ . „Durch unser Sportangebot hoffen wir, dass die Schüler sich später einem Sportverein in der Gegend anschließen. Viele trauen sich einfach nicht. Aber es ist für unsere Schüler wichtig, dass sie an der Gesellschaft teilhaben“, so der Barßeler Pädagoge.

Die Besichtigung der Firma Jachtservice Siemer in Reekenfeld war einer der Programmpunkte auf der Fahrradtour der Mitglieder des Landfrauenvereins Barßel. in Reekenfeld ließen sich die Frauen von Juniorchef Andre Siemer mit Informationen über den Bootsbau versorgen. Zuvor machten die Radler einen kurzen Halt bei Ursula Schumacher in Harkebrügge, um sich bei Kaffee und Kuchen für die weitere Fahrt zu stärken. Zum Abschluss der Tagestour gab es ein leckeres Buffet im Dorfgemeinschaftshaus Elisabethfehn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.