• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Lehrer sagen „Tschüss“

26.06.2017

Am Clemens-August-Gymnasium (CAG) klang das Schuljahr mit einer großen Verabschiedung aus. Zwei Kollegen nehmen nach den Sommerferien ihren Dienst an einer anderen Schule auf, drei verdiente Lehrkräfte wurden in den Ruhestand verabschiedet.

Tina Bahns unterrichtete seit August 2003 die Fächer Deutsch und Französisch am CAG. Sie hat sich vielfältig engagiert, sei es im Rahmen von Austauschen mit Schulen in Frankreich, bei der Organisation der Jugendbuchwoche oder der Leseförderung der Schüler. Sie wechselt an das Neue Gymnasium in Oldenburg.

Stefan Lücking kam im August 2008 an das CAG. Mit großem Engagement hat er sich für die Schule eingesetzt. So leitete er gemeinsam mit seiner Kollegin Anne Nordlohne erfolgreich die Theater-AG der Mittelstufe, war Leiter der Radio-AG, war Referent des Schulnetzwerks für Medienbildung „netz21“ und hat Fortbildungen im Medienzentrum organisiert und durchgeführt. Er wechselt zum Gymnasium Antonianum in Vechta.

Hildegard Schmitz begann ihre berufliche Laufbahn nach ihrem Studium 1978 an der Liebfrauenschule in Cloppenburg. Nach Stationen am Gymnasium Antonianum und der Liebfrauenschule in Vechta arbeitete sie seit August 2005 am Clemens-August-Gymnasium, wo sie vielfältig tätig war. Über mehrere Jahre betreute sie den Austausch mit Frankreich, setzte sich als Mitglied des Personalrats für die Belange der Kollegen ein und war engagiertes Mitglied der Steuergruppe. An der Gestaltung und Weiterentwicklung der Schule mitzuwirken, war ihr ausgesprochen wichtig.

Der ehemalige CAG-Abiturient Heinrich Ahrens nahm 1981 das Referendariat am Studienseminar in Meppen auf und kehrte 1982 als Studienassessor zum CAG zurück. Zeitweise war er an das Gymnasium Löningen und an die Orientierungsstufe Lastrup abgeordnet und gewann so Erfahrungen an anderen Schulen bzw. Schulformen. Zudem beteiligte er sich an Austauschen mit den USA und Polen. Im November 2001 wurde ihm der Dienstposten eines Fachobmannes für das Fach Erdkunde übertragen. Zudem war er Kontaktperson für Fort- und Weiterbildung. Gemeinsam mit anderen Kollegen setzte er sich für den bilingualen Unterricht in den Fächern Erdkunde und Geschichte ein, der über Jahre erfolgreich lief.

Mit Reinhold Haske verlässt ein erfahrener und umsichtiger Koordinator das CAG. Bereits als Schüler besuchte er das Clemens-August-Gymnasium und legte 1973 das Abitur mit Auszeichnung ab. Das Referendariat leistete er im Studienseminar Oldenburg ab und nahm im November 1981 seinen Dienst am Clemens-August-Gymnasium auf. Von Beginn an engagierte er sich auf vielfältige Art und Weise. Neben einer Abordnung mit einigen Stunden an die Orientierungsstufe Emstek betreute er die technischen Medien am CAG, nahm an einer Weiterbildung im Fach Informatik teil und war von 1995 bis 1999 gewählter Obmann für Informations- und Kommunikationstechnologie. Bereits zu diesem Zeitpunkt arbeitete er in der Schulleitung in den Bereichen Lernmittelverwaltung und anschließend Schuletat sowie bei den Raumplänen und der Gebäude- und Inventarverwaltung mit. Im Jahr 2000 arbeitete er sich in die Stunden- und Vertretungsplanung ein.

Als schließlich der Posten eines Koordinators mit diesen Aufgabenbereichen ausgeschrieben wurde, bewarb er sich und wurde als Koordinator Mitglied der erweiterten Schulleitung. Haske begleitete über viele Jahre begeistert die Skifahrten des Jahrgangs acht nach Tulfes, engagierte sich aber auch in der Kommission zur Erstellung der Abiturprüfungsaufgaben im Rahmen des Zentralabiturs im Fach Mathematik. Unermüdlich und umsichtig habe er sich für seine Schule eingesetzt und sich durch seine unaufgeregte und zutiefst menschliche Art bei der gesamten Schulgemeinschaft den größten Respekt erworben.

Schulleiterin Annette Ovelgönne-Jansen dankte den zu verabschiedenden Kolleginnen und Kollegen für ihren Einsatz und wünschte ihnen alles Gute an der neuen Schule bzw. für die Zeit nach dem Clemens-August-Gymnasium, äußerte aber gleichzeitig ihr Bedauern, das neue Schuljahr ohne diese geschätzten Mitglieder der Schulgemeinschaft beginnen zu müssen.

Zur traditionellen Landesfrauenwallfahrt der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (KFD) kamen rund 1000 Frauen aus dem ganzen Oldenburger Land mit Fahnenabordnungen nach Bethen. Viele von ihnen zogen in der Abendsonne vom St. Vincenzhaus in Cloppenburg mit Gebet und Gesang zu Fuß zur Basilika. Die Wallfahrt vorbereitet hatten Frauen aus dem Dekanat Friesoythe, die anschließende Bewirtung übernahmen Frauen aus dem Dekanat Damme-Süd. Den Gottesdienst unter dem Motto „Gott rollt den roten Teppich aus“ zelebrierten Landes-Frauenseelsorger Dechant Hermann Josef Lücker aus Visbek und Bethens Pfarrer Dr. Dirk Költgen.

Er freue sich schon lange auf den Gottesdienst, eröffnete Lücker seine Predigt. Der rote Teppich werde viel mit Stars und Sternchen, Politiker, Prominenten und manchmal auch Kirchenfürsten verbunden, doch bestimmt nicht mit Maria oder einfachen Frauen. „Ich finde, Ihr habt ihn Euch verdient“, rief er den Frauen zu. Die vielen KFD Gemeinschaften würden vor Ort den Glauben lebendig halten und sich aktiv am Gemeindeleben beteiligen. Für diese Frauen sei der rote Teppich.

Im Haus der Senioren in der Geschwister-Scholl-Straße wurde in der Jahreshauptversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Da Ulla Thomée, Dieter Thomée und Martin Kessens nicht mehr kandiert haben, komplettieren Mechtild Veerkamp, Gerhard Mastall und Ilona Heydt nun den neuen Vorstand. Zur Wiederwahl standen Elsbeth Südbeck als 1. Vorsitzende und Martha Gelhaus als stellvertretende Vorsitzende.

Für den bevorstehenden Bundestagswahlkampf erhielt CDU-Bundestagskandidatin Silvia Breher am letzten Freitag ein nagelneues E-Bike. Überreicht wurde das Gefährt von Sponsoren sowie der MIT-Kreisvorsitzenden Ursula Bernhardt und Bürgermeister der Stadt Cloppenburg, Dr. Wolfgang Wiese. Das Pedelec wird später im Rahmen des City-Festes 2017 für einen guten Zweck versteigert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.