• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Letztes Konzert im Briefkasten

15.01.2015

Nach 25 Jahren gibt Wirt Peter Blase jetzt die Gaststätten „Bebop“ und „Briefkasten“ an der Bahnhofstraße in Cloppenburg auf. Unter dem Motto „Peters last Waltz“ veranstaltet der Kulturgastronom dort am Sonnabend, 24. Januar, 21 Uhr, einen letzten Konzertabend. Mit dabei sind die Lokalmatadoren von „Vince Blues Band“ – in dieser Gruppe zupft Hausherr Blase höchstpersönlich den Bass. Außerdem treten „The Özdemirs“ mit den „special Guests“ Thomas Feldmann, Memo Gonzalez und Kai Strauss auf.

Gut besucht war das Winterfest, das die St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Vahren, Stapelfeld und Umgebung im Saal Schnieder in Ermke feierte. Zusammen mit den Vahrener Schützen waren auch starke Abordnungen der Vereine Ambühren, Nutteln und Cloppenburg in fröhlicher Runde dabei.

Zu den Höhepunkten des Abends zählte die Ehrung einer Reihe verdienter und langjähriger Vereinsmitglieder. Josef Behnken wurde aufgrund seiner besonderen Verdienste als langjähriger Schatzmeister zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt. Für Ehefrau Hanne Behnken gab es einen prächtigen Blumenstrauß. Aloys Greten wurde für 60-jährige Vereinstreue ausgezeichnet. Ehrungen für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Paul Hemme und Aloys Dockmann. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Benno Tabeling ausgezeichnet. Georg Bröring und Ulrich Krug sind 25 Jahre in der St.-Sebastian-Bruderschaft. Hannes Bixschlag und Maria Heck gehören seit zehn Jahren dazu. Zum Kohlkönigspaar wählte man Günter und Karin Lübke.

Schüler der Fachoberschulen an der BBS am Museumsdorf Cloppenburg haben Prag besucht. Neben der Besichtigung der Stadt und der Burg nahmen die Schüler Einblick in die Arbeit verschiedener Betriebe und Institutionen. So konnte sich die Klasse mit dem Schwerpunkt „Ernährung und Hauswirtschaft“ bei einer Betriebsbesichtigung der Brauerei Staropram über Produktion und Vertrieb informieren.

Die Schüler mit dem Schwerpunkt „Sozialpädagogik“ erhielten eine Führung durch die Drogenberatung im Prager Zentrum und das Fakultätskrankenhaus. Eine dritte Gruppe besuchte die Deutsche Botschaft, wo sie von einem Botschaftsangehörigen über die Ereignisse während des Mauerfalls aufgeklärt wurden. Der Besuch der Arbeitslager Theresienstadt und Lidice bildete den Abschluss der Studienfahrt.

Ein Scheck über 500 Euro hat Elisabeth Terwelp jetzt im Namen der Cloppenburger Bürgerstiftung der Reit-AG an der Paul-Gerhardt-Schule übergeben. Bereits seit dem Schuljahr 2006/2007, mit dem Beginn des Angebotes der Ganztagsschule, kooperiert die Paul-Gerhardt-Schule mit dem Reit- und Fahrverein Cloppenburg. Seitdem wurde bis zum zweiten Schulhalbjahr 2013/14durchgängig eine Voltigier-AG angeboten. Danach wurde diese in eine Reit-AG umgewandelt, um den Kindern auch das eigentliche Reiten zu ermöglichen. Geleitet wird die Reit-AG jeweils donnerstags von Marina Witte, Reitlehrerin des Vereins, und Katja Ponsch, Klassenlehrerin der Klasse 2b, in der Reithalle. Nicht zuletzt dank der Spende der Bürgerstiftung ist der Fortbestand der AG jetzt bis Februar gesichert.

Die Anmeldezahlen sind so hoch, dass längst nicht alle Kinder aufgenommen werden können, da die Gruppengröße auf die Anzahl der vorhandenen Schulponys beschränkt sein muss. Erfreulich hoch ist dabei auch der Anteil reitinteressierter Jungen. Ein Großteil der eingeteilten Schüler, von denen die meisten einen Migrationshintergrund haben, erhält nur durch dieses schulische Angebot jemals die Möglichkeit, mit einem Pferd in Kontakt zu kommen. Damit unterstützt das Angebot ein Stück weit das Recht aller Kinder auf Chancengleichheit und Teilhabe – nicht jeder Elternteil kann seinem Kind diesen Sport finanzieren und findet Zugang zu einem Reitverein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.