• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Mit viel Humor

10.02.2016

Das humorvolle Kohlfest der St.-Marien-Senioren bildet im Programmjahr der Seniorengemeinschaft immer einen besonderen Höhepunkt im Jahr. Und so waren diesmal 70 Senioren der Einladung gefolgt. Diakon Otger Eismann begrüßte die Teilnehmer in humorvoller Weise und gab ihnen zugleich zehn Gebote für ein frohes Zusammensein mit auf den Weg.

Für die folgenden Darbietungen hatten sich ausschließlich Mitglieder aus den eigenen Reihen der Seniorengemeinschaft bereitgefunden. Diakon Heinz Wübben führte als Conférencier durch den Nachmittag. Den Auftakt bildete Erna Marcelaers mit einem völlig frei gesprochenen heiteren Vortrag, wobei sie die Leiden eines daheimgebliebenen Ehemannes schilderte, dessen Frau allein in den Urlaub gefahren war. Heinz Wübben folgte als alter Seebär und erzählte aus dem heiteren Leben eines alt gewordenen Matrosen, unterbrochen von Seemannsliedern zum Mitsingen und Mitschunkeln.

Diakon Eismann berichtete von einem weihnachtlichen Carepaket mit mysteriösem Inhalt. Schon ging es weiter mit Hermann Tepe, der als aufgetakelte Blondine über die Leiden einer Hausfrau und Mutter klagte und immer mit dem Hammer draufhauen wollte, um Missstände zu ändern. Schließlich kam Heinz Wübben wieder zu Wort als lustiger Clown und nahm das Leben der „Alten“ mit ihren Wehwehchen aufs Korn.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Kohlessen kam es dann zur Proklamation der neuen Kohlkönigin. Die Wahl fiel in diesem Jahr auf Maria Wreesmann aus der Meeschenstraße, die ihr Glück vor lauter Aufregung kaum fassen konnte. Der 93-jährige Paul Gauder, Kohlkönig von 2015, dankte feierlich ab und übergab seine Königsinsignien der neuen Kohlkönigin. In der Laudatio und bei der Überreichung der Königs-Urkunde gratulierten die Leitungsteam-Mitglieder mit einem Blumenstrauß und baten die neue Kohlkönigin um eine milde Regierungszeit, wozu diese auch einwilligte. Alle anwesenden ehemaligen Kohlköniginnen schlossen sich den Glückwünschen an.

Die alljährlich stattfindende Skifahrt der Berufsbildenden Schulen Friesoythe (BBS) führte ins Skigebiet Wilder Kaiser bei Söll, das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs. 32 Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Schulformen der BBS Friesoythe lernten bei Sonnenschein und besten Pistenverhältnissen innerhalb einer Woche das Fahren auf zwei Brettern. Die Schüler waren in einem Berggasthof in 1200 Meter Höhe untergebracht.

Begleitet wurden sie von den BBS-Lehrern Bernd Schrand, Hartmut Janßen und Lars Murra. Ein besonderer Höhepunkt der Fahrt war eine Skiabfahrt bei Nacht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.