• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Mitreißende Vorträge

12.12.2016

Ehre für Mitglieder des Technischen Hilfswerks Cloppenburg: Für ihr Engagement erhielten Lennard Pleyter und Jan Bohmann (beide seit zehn Jahren dabei), Andreas Stahl und Jörg Riethmüller (beide 25 Jahre) und Christoph Berlin (30 Jahre) von THW- Ortsbeauftragtem Gerd Fangmann eine Urkunde.

Nach ihrer Amerika-Reise traten die „Hot Jazz Stompers“ jetzt erstmals wieder im Cloppenburger Kulturbahnhof auf. Mit Hilfe eines Projektors flimmerten dabei Impressionen ihrer Reise über die Leinwand. Mit allerlei Geschichten rund um die Tour rundeten die Musiker ihren Auftritt vor etwa 140 Besuchern ab.

Rund 270 Schülerinnen und Schüler der Cloppenburger Marienschule informierten sich jüngst eingehend über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk und die verschiedenen Beratungsangebote. Auf Einladung der stellvertretenden Schulleiterin Simone Hegger-Flatken kamen dazu die beiden Beraterinnen Maria Niemann und Maria Zurwellen vom Team Passgenaue Besetzung in die Sporthalle der Marienschule.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Maria Zurwellen stellte unter anderem das Angebot des aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts „Passgenaue Besetzung Oldenburger Münsterland“ vor. Ziel des Projekts ist es, Ausbildungsinteressierte und Ausbildungsbetriebe „passgenau“ zusammenzubringen. Darüber hinaus informierten die beiden Beraterinnen der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg über Möglichkeiten und Perspektiven der Berufsausbildung im Handwerk. Dabei wurde deutlich, dass eine drei- oder dreieinhalbjährige Ausbildung in einem Handwerksunternehmen keine Einbahnstraße ist. Sie bietet vielmehr verschiedene Möglichkeiten des Berufsaufstiegs bis hin zum Meister oder auch Hochschulstudium.

Maria Zurwellen dankte stellvertretend für die Schule Simone Hegger-Flaltken für die Organisation der Veranstaltung und die gute Zusammenarbeit. So bietet die „Passgenaue Besetzung“ in der Marienschule monatlich Beratungsstunden an. Zudem ist die Marienschule auch Kooperationsschule in dem von der Kreishandwerkerschaft durchgeführten und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Berufsorientierungsprojekt „Talentwerkstatt Handwerk“.

Erstmals hatte das Mehrgenerationenhaus an der Löninger Straße 16 in Cloppenburg zu einem Märchenabend eingeladen. In stimmungsvollem adventlichem Ambiente trug die Märchenerzählerin Conny Sandvoss aus Lohne Volksmärchen aus der „Anderswelt“ vor.

Die Magie des Augenblicks sprang sofort auf die Zuhörerinnen über, sie lauschten gebannt dem Vortrag. Zwischen den einzelnen Beiträgen blieb dann auch noch genügend Zeit zum Austausch und Gespräch.

„Dieser Abend wird auf jeden Fall im neuen Jahr eine Fortsetzung erfahren“, zeigte sich das Team des Mehrgenerationenhauses überzeugt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.