• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Müll und mehr

03.03.2009

Pehmertange räumt auf – in Eigenregie und auf eigene Kosten. Für 25 fleißige Helfer war der Dienst für die Allgemeinheit alles andere als ein schöner Job. Kälte und Nässe machten ihr Vorhaben, Gräben und Böschungen von Unrat zu befreien, zu einem Arbeitseinsatz unter erschwerten Bedingungen. Die Dorfgemeinschaft suchte an den Straßen und Wegen in Pehmertange nach allem, was dort nicht hingehört, und konnte in nur drei Stunden rund 1,5 Tonnen Müll zusammentragen. Am häufigsten wurde Glasmüll gefunden, dicht gefolgt von Tüten eines Schnellrestaurants. Aber auch über weniger Alltägliches mussten sich die Pehmertanger ärgern. Autoreifen, Altölkanister und sogar eine Backofentür wurden aus den Gräben hoch befördert. „Wir hoffen, beim nächsten Mal mehrere Vereine und Nachbarschaften mobilisieren zu können“, sagte Reinhard Böhmann, Organisator der Aufräumaktion.

Rassekanninchenzüchter Hubert Thoben hatte die Kinder des Kindergartens St. Ludger Neuscharrel mit ihrer Leiterin Beate Geers zu einem Besuch seiner zahlreichen „Stallhasen“ eingeladen (ovales Bild). Die Kinder konnten die Kaninchen streicheln und auch auf den Arm nehmen. Hubert Thoben erklärte den Kindern, dass solche Tiere nicht nur Kuscheltiere sind, sondern ihre Haltung tägliche Pflege und Fütterung sowie viel Fürsorge und Mitverantwortung erfordert.

Prächtige Stimmung und ein volles Haus konnten die Verantwortlichen beim Vereinsfest des SV Gehlenberg/Neuvrees im Saal der Gaststätte Hütten-Bernd verzeichnen. Mit einem Ehrentanz eröffnete der Vorsitzende Dietmar Reiners mit Ehefrau Hildegard und dem Vorstandsteam den Ball. Bei Tanz und Unterhaltung konnten die Gäste einen stimmungsvollen Abend genießen. Spannend war die große Verlosung: Über eine viertägige Berlinreise freute sich Maria Windt. Eine mehrtägige Ostseereise gewann Katharina Thesing und Hilde Meyer gewann ein Faß Bier. Eines der handsignierten Trikots gewann Pater Mathew Thayil. Er stiftete seinen Gewinn zur Versteigerung für die Jugendarbeit des Vereins. Der

Schützenkönig aus Neuvrees, Ernst Stricker, erhielt den Zuschlag für 105 Euro. Weiter wurden viele Präsentkörbe und Gutscheine verlost. Als Glücksfeen fungierten bei der Ziehung der Gewinner die amtierenden Schützenköniginnen aus Gehlenberg und Neuvrees, Susanne Pohlabeln, und Agnes Stricker.

Der Schiffsmodellbauclub (SMC) Friesoythe hat jetzt auf seiner Jahreshauptversammlung im Vereinsheim am Sport- und Spielteich in Friesoythe seinen Vorstand neu gewählt. Der aus 24 Mitgliedern bestehende Verein wählte Bernd Bunning zum ersten Vorsitzenden und damit zum Nachfolger von Detlef Harms, der nicht wieder kandidierte. Zweiter Vorsitzender ist Manfred Kaufmann, Kassenwart Oliver Pross und Schriftführer Uwe Fietkau. Der Verein weist darauf hin, dass er während der Friesoyther Maitage wieder sein Wasserbecken mit Booten bei der Polizei aufstellen wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.