Die Gedanken sind frei, Lass die Sonne in Dein Herz und Ein Dankeschön ihr Freunde: Diese und andere Lieder gab der Chor „Cäcilia“ Höltinghausen kürzlich im „Dat Höltinghus“ vor mehr als 100 Zuhörern zum Besten. Die Schützlinge von Dirigentin Eva-Maria Thyen sangen anlässlich des 90. Sängertags des Sängerbunds „Heimattreu“ Cloppenburg. Bei dem Bund ist einiges in Bewegung. Seit einem Jahr war der Posten des 1. Vorsitzenden unbesetzt. Der neue Vorstand wurde einstimmig gewählt und setzt sich nun wie folgt zusammen: Erster Vorsitzender Heinrich Schrandt, stellvertretender Vorsitzender Josef Schnaak, Schatzmeister Johannes Korfhage (Wiederwahl), Zweite Beisitzerin Christiane Lampe (neu im Vorstand). Als Kassenprüfer bleibt dem Sängerbund Günter Drees vom Männergesangsverein (MGV) Molbergen ein weiteres Jahr erhalten.

Am Kassenbericht von Schatzmeister Johannes Korfhage hatten die Sängerinnen und Sänger nichts auszusetzen – dieser wurde einstimmig genehmigt. Neu zum Sängerbund stieß Claudia Lanfermann vom Frauenchor Nikolausdorf. Der MGV „Eintracht“ Löningen sollte zudem bei dem Sängertag wieder in den Sängerbund aufgenommen werden. Chorleiter Winfried Schulz rührte für seinen Chor ordentlich die Werbetrommel und hatte damit Erfolg. „Cäcilia“-Chorleiter Georg Albers würdigte auf dem Sängertag noch das 70-jährige Bestehen seines Chores. 2019 wird das Sängerfest vom MGV Lastrup ausgerichtet. In den Folgejahren werden der Frauenchor Bühren (2020), der Frauenchor und MGV Molbergen (2021) sowie der MGV Nikolausdorf (2022) die Gastgeber sein.

Wenn der Ehrenkreisbrandmeister seinen 80. Geburtstag feiert, kommen sie alle. Hans Stör lud im Cloppenburger Feuerwehrhaus nicht nur die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Cloppenburg, sondern auch den Kreisbrandmeister Arno Rauer und dessen Stellvertreter Berthold Bäker ein. Störs Nachfolger, Ehrenkreisbrandmeister Hubert Thoben aus Lindern, sowie dessen Nachfolger, Ehrenkreisbrandmeister Heinrich Oltmanns aus Ramsloh, vervollständigten die Gruppe. Von der Altersabteilung der Feuerwehr erhielt Stör eine Urkunde sowie ein Geschenk. Mit einem Rückblick auf seine Vergangenheit wünschte der Jubilar allen Teilnehmern ein paar frohe Stunden im Feuerwehrhaus.