• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Radtour und Kindergarten

20.07.2019

Ihre alljährliche Drei-Tages-Fahrradtour führte zwölf Sängerinnen des Gesangvereins Cäcilia Garrel in diesem Jahr durch das Ammerland hindurch in den Kreis Friesland.

Im Bockhorner Feld wurden sie von einer Kaffeetafel im Freien überrascht. Mit zwei Liedern bedankten sich die Frauen und erreichten am späten Nachmittag die Stadt Bockhorn. Am Abend hatte das Organisations-Team noch eine Planwagenfahrt vorbereitet. Hier wurde nun zwei Stunden „richtig“ gesungen.

Eine gute Unterstützung waren einmal mehr die Liederbücher, die aus Garrel mitgebracht wurden. Ein Exemplar wurde auf Wunsch dem Männergesangverein Bockhorn überlassen.

Den Abend ließ die Gruppe mit einem guten Essen ausklingen. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen eines Gästeführers, der die Damen mit auf Küstentour nahm.

Mit dem Fahrrad ging es von Bockhorn über Altjührden nach Varel. Von dort entlang der Küste über Dangast zurück nach Bockhorn.

„Zur Verabschiedung des Gästeführers stimmten wir spontan ein paar Lieder an. Sichtlich gerührt machte er sich auf den Heimweg“, berichtet Sängerin Maria Standt. Am dritten Tag konnte bei gutem Wetter die Heimreise angetreten werden. Eine schöne Tradition ist immer der Besuch eines Gottesdienstes. So fuhren die Frauen nach Westerstede und gestalteten dort mit vier Liedern (Halleluja, Ave Läuten, schwarze Madonna, Irische Segenswünsche) den Gottesdienst.

Zwei Sängerinnen hatten auch ihre Gitarren im Gepäck. Die Gottesdienstbesucher bedanken sich mit einem sehr herzlichen Applaus.

Nach zehn Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit im Kindergarten St. Peter und Paul in Garrel wurde Monika Brinkmann kürzlich verabschiedet. Brinkmann war in der „Hammerbude“ des Kindergartens tätig. In dieser kleinen Holzwerkstatt haben die Kinder an jedem Dienstag mit Hammer, Nagel und Säge gearbeitet. „Dabei haben die Kinder unter anderem Rasseln und Holztiere hergestellt“, berichtet Kindergartenleiterin Gunda Hinrichs.

Unterstützt wurde Brinkmann bei ihrer Arbeit mit den Kindern von Heinz Krefter. Während einer kleinen Feierstunde haben sich die Kinder und Mitarbeiterinnen bei Monika Brinkmann bedankt, Lieder gesungen und ihr Herzen mit guten Wünschen sowie Geschenke überreicht.

„Monika Brinkmann war eine große Bereicherung für unser Haus. Sie hat uns mit ihren handwerklichen Fähigkeiten auch sonst oftmals bei kleineren Reparaturen oder dem Aufhängen kleiner Bilder geholfen“, betont Hinrichs. Der Kindergarten ist derzeit noch auf der Suche nach einem Nachfolger für Brinkmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.