• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Wettbewerb der Landjugend: Rallye durch das Saterland im August

05.06.2021

Saterland Nun steht der Termin fest: Am Samstag und Sonntag, 21. und 22. August, findet die erste Saterland Rallye statt. Das gaben nun die beiden ersten Vorsitzenden der Landjugenden in Strücklingen und Sedelsberg, Ann-Sophie Evers und Stefan Meyer, bekannt.

Insgesamt 24 Stationen

Das Konzept der Saterland Rallye sieht wie folgt aus. „Über das ganze Saterland verteilt, vom C-Port in Sedelsberg bis zur Johanniterkapelle in Bokelesch, von der Esterweger Dose bis in den Windpark, gibt es Stationen mit Wettbewerben, an denen Teams aus Freunden, Vereinen oder Familien ihr Können unter Beweis stellen und möglichst viele Punkte sammeln können“, sagt Meyer. Die Teams können dabei aus dem Saterland oder der Umgebung kommen und aus maximal zehn Personen bestehen. An jeder Station gibt es Spielleiter, für Sedelsberg und Scharrel übernehmen dies die Mitglieder der Landjugend Sedelsberg und für Ramsloh und Strücklingen die Mitglieder der Landjugend Strücklingen. Die Spielleiter sorgen an den jeweiligen Stationen dafür, dass die notwendigen Hygieneregeln eingehalten werden.

Insgesamt 24 Stationen wird es geben und damit jeweils sechs in Sedelsberg, Scharrel, Ramsloh und Strücklingen. Jede Station legt ihren Schwerpunkt auf eine Disziplin. „Ob Kraft, Ausdauer, Wissen oder Konzentration, für jeden soll etwas dabei sein“, teilen die Landjugenden mit. Alle angemeldeten Teams erhalten eine Karte vom Saterland, auf der die Stationen eingezeichnet sind. Diese können dann bequem mit Fahrrad oder Auto in einer beliebigen Reihenfolge angefahren werden. „So lernt man das Saterland auch mal von einer anderen Seite kennen“, ist sich Evers sicher. Alle Stationen sind am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehrere Gewinnklassen

Alle erzielten Punkte der jeweiligen Teams an den Stationen werden aufsummiert und am Ende gibt es eine Siegerehrung mit Preisen. Für einen Erfolg müssen zwangsläufig nicht alle Stationen angefahren werden, doch je mehr, desto höher am Ende die Gesamtpunktzahl und die Chance auf Preise, so die Landjugenden. Damit auch die jüngeren Saterländer Chancen haben zu gewinnen, werde die Teilnahme an der Saterland Rallye in verschiedenen Klassen möglich sein.

Die Anmeldung wird voraussichtlich ab dem 1. Juli sowohl online als auch über ein gedrucktes Formular möglich sein, teilten die Organisatoren mit. Bei der Anmeldung ist dabei unter anderem aufgrund der unterschiedlichen Klassen anzugeben, ob es sich beim Team um eine Hobbymannschaft (über oder unter 18 Jahre), Familien (mit oder ohne Kinder) oder um eine Kindermannschaft handelt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.