• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Schützen messen sich

06.05.2019

Die Beteiligung an der Meisterschaft des 1. Zuges im Bürgerschützenverein Cloppenburg war wegen Krankheitsausfällen nicht so gut wie in den vergangenen Jahren, doch was die Ergebnisse angeht, einsame Spitze. Um die Auszeichnung der Ex-Zugmeister entwickelte sich ein Wettkampf, aus dem die Titelverteidigerin vom vergangenen Jahr, Dagmar Wilken, wieder als Siegerin hervorging. Sie steigerte sich sogar noch um einen Ring auf 289 Ringen (Luftgewehr 195 Ringe, KK 95 Ringe). Auf den zweiten Rang kam Klaus Imsiecke, auf Platz drei schoss sich Egon Druhmann mit der gleichen Ringzahl von 285, wobei das schlechtere Ergebnis beim KK-Schießen den Ausschlag gab. Um den Pokal des Zugmeisters kämpften acht Schützen. Ludger Ostermann war der beste Schütze, denn er kam mit dem Luftgewehr auf 192 Ringe und dem KK auf 92. Mit 284 Ringen war er schließlich Zugmeister des 1. Zuges. Norbert Brodthagen holte sich Platz zwei, dritte wurde schließlich Petra Ostermann. Im Wettbewerb um die „Beste 10“ war Petra Ostermann nicht zu schlagen. Es folgten Michael Lüppen und Erika Druhmann und Dagmar Wilken. Den Monatspokal nahm Thorsten Nelke mit nach Hause.

Seit 40 Jahren Sport

Die Frauengymnastikgruppe aus Kellerhöhe besteht seit 40 Jahren. Seit 1979 treffen sich die Damen zu regelmäßigen Übungsabenden im Jugendheim. Die Pflege der Geselligkeit kommt dabei auch nicht zu kurz. Auslöser dafür war das Einüben und Vorführen eines Tanzes bei der Karnevalsveranstaltung 1979 unter der Leitung von Ursula Willenborg aus Nikolausdorf. Aufgrund der Begeisterung aller Teilnehmenden wurde dann die Gruppe gegründet. Dem Vorstand gehören Gisela Grüßing als erste Vorsitzende, Elisabeth Frerichs als zweite Vorsitzende, Waltraud Otten als Schriftführerin und Waltraud Plötz als Kassiererin an. Die Übungsabende werden von Maria Stadtsholte vorbereitet und geführt. Der Gymnastikgruppe gehören zurzeit 22 Mitglieder an, vier davon sind Gründungsmitglieder und haben ein Alter von 85, 82, 74 und 69 Jahren. An den regelmäßigen Übungsabenden im Pater-Titus-Haus (Jugendheim) halten sich die Frauen fit. Noch interessierte Damen sind jederzeit herzlich willkommen.

Westendorf im Ruhestand

Landrat Johann Wimberg hat Günter Westendorf aus Hausstette in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Damit scheidet der Leiter des Ordnungsamtes der Kreisverwaltung nach 51-jähriger Tätigkeit für den Landkreis Cloppenburg aus dem aktiven Dienst aus. Westendorf trat im April 1968 in den Dienst des Landkreises Cloppenburg ein. Nach Tätigkeiten im Haupt- und Rechnungsprüfungsamt wurde dem Kreisverwaltungsoberrat 1990 die Leitung des Ordnungsamtes übertragen. Wimberg würdigte Westendorf für seine Verlässlichkeit und Ausdauer. Er könne auf Menschen zugehen und das Ordnungsamt sei die „Aufgabe seines Lebens“ gewesen. Auch Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg, des Technischen Hilfswerkes Cloppenburg und der Großleitstelle Oldenburger Land bedankten sich bei Westendorf für dessen Einsatz. Er wurde zum Ehrenmitglied des Kreisfeuerwehrverbands ernannt. Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer verlieh Westendorf im Namen des Landes Niedersachsen das Feuerwehrehrenzeichen am Bande für Zivilpersonen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.