• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Schützenthron proklamiert

02.09.2014

Am Sonntagabend ist im voll besetzten Festzelt am Stadtpark die neue Schützenkönigin des Bürgerschützenvereins Cloppenburg, Elisabeth Scheper, proklamiert worden. Zum Prinzgemahl wählte sie ihren Ehemann Jürgen Scheper. Den Thron komplettierten: Winfried Wehe und Teresa Überall sowie Christian Tiemann und Nadine Asbree.

Viel Zeit zum Ausschlafen hatte die neue Schützenkönigin nicht, war sie doch bereits am Montagmorgen Ehrengast bei einem vom 3. Zug organisierten Frühschoppen in der Gaststätte „Brasserie“ in der Stadtmitte. Offiziell beendet wurde das Treffen gegen 15 Uhr mit dem Einholen der Fahne. Nach dem offiziellen Teil nahm die neue Königin noch die Gratulation von Mel Jersey entgegen – dem männlichen Part des bundesweit bekannten Oldenburger Volksmusik-Duos „Judith und Mel“. Dieser weilte in der Kreisstadt, um seine im St.-Josefs-Hospital liegende Frau Judith zu besuchen.

Die Schützenbruderschaften der Gemeinde Emstek haben sich jetzt in Kellerhöhe zum Pokalschießen getroffen. Geschossen wurde mit dem Kleinkalibergewehr – auf 50 Meter Entfernung – stehend aufgelegt. Jede Bruderschaft konnte in der vorgeschriebenen Zeit so viele Schützen wie möglich ans Gewehr schicken.

Schließlich waren es die Schützen der Christ-König Bruderschaft Höltinghausen, die den von der Gemeinde gestifteten Wanderpokal mit 464 Ringen zum zweiten Mal in Folge errangen. Auf den weiteren Plätzen folgten: Schneiderkrug (461 Ringe), Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor (457), Emstek (454) und Halen (451). Beste Einzel-Schützen waren: Martina Wagner, Emstek (49 Ringe) Teiler 939, Annette Dierkhüse, Schneiderkrug (49/Teiler 1224) und Julia Herzog, Höltinghausen (49/Teiler 1406).

Die Artland Dragons freuen sich über einen neuen Kooperationspartner. Der Basketball-Bundesligist aus Quakenbrück und das Cloppenburger Autohaus Südbeck haben sich auf eine vorerst dreijährige Partnerschaft geeinigt. Das Unternehmen stellt ab sofort den Fuhrpark der Dragons. „Die ersten Wochen unserer Zusammenarbeit sind sehr positiv verlaufen“, sagte Dragons-Geschäftsführer Alexander Meilwes jetzt bei der offiziellen Übergabe. Südbeck löst Auto Weller (Osnabrück) als Autopartner ab. Zuletzt waren die Burgmannstädter erst im Playoff-Halbfinale an Alba Berlin gescheitert.

Eine Rückschau auf das diesjährige Sommer-Zeltlager hat am Sonntag die Messdienerschaft von St. Andreas veranstaltet. Dieses war vom 1. bis 9. August in Schnelten veranstaltet worden (die NWZ  berichtete). Nachmittags wurden den Teilnehmern im Messdienerhaus Fotos gezeigt. Dort gab es auch eine Lagerzeitung mit vielen Berichten von den einzelnen Spielen zu kaufen. Anschließend wurden ein paar Spiele auf dem Kirchplatz gespielt.

Abends feierte man eine Jugendmesse mit Kaplan Holger Ungruhe. Thematisch ging es auch hier um das Zeltlager, die einzelnen Versorgungsteams und das Leben im Grünen. Die Oberrunde gewährte der Gemeinde viele Einblicke in das Lagerleben, und es wurde auch ein Film über das gesamte Zeltlager gezeigt. Der Termin für die nächste Auflage steht im Übrigen auch schon fest: 24. Juli bis 1. August 2015.

Das bundesweit bekannte Oldenburger Volksmusik-Duo Judith und Mel Jersey feiert sein 25-jähriges Bühnenjubiläum mit einer DeutschlandTournee. Am Freitag, 10. Oktober, gastieren die beiden mit Freunden in der Stadthalle Cloppenburg. Mit dabei sind Chris Andrews als Kollege, Songschreiber und Hit-Lieferant, die Wildecker Herzbuben als Stimmungs-Macher, Jürgen Renfordt als Künstler-Kollege mit dem Hit „Zu verkaufen ein schneeweißes Brautkleid“. Moderiert wird der Abend von Lutz Ackermann. Ein vielseitiges Programm mit Oldies, Schlagern, Volksmusik und Talk-Runden soll das Publikum ansprechen. 1989 schrieb Mel Jersey den Titel „Land im Norden“, und das Demo wurde im gleichen Jahr aufgenommen. Im Oktober 1989 wurde der Titel dann zum Grand Prix der Volksmusik eingesandt, Im Frühjahr 1990 gelang den beiden damit der Durchbruch für eine Erfolgsserie.

Judith und Mel gewannen die bislang meisten ZDF-Hitparaden der Volksmusik (13), die meisten ARD-Schlagerparaden der Volksmusik (10) und die meisten Norddeutschen-Hitparaden „Bi uns to Hus“ (11). Das Duo war so oft wie kein anderer Künstler in Deutschland beim Grand Prix der Volksmusik dabei (8). Mehr als 300 Titel sind in der Zwischenzeit von und mit Judith&Mel erschienen.

Eintrittskarten für das Jubiläumskonzert gibt es bei der Stadthalle Cloppenburg, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter Telefon 0 44 71/ 92 28 28. Auch im Internet können Karten bestellt werden unter


     www.stadthalle-clp.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.