• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Sieger und Vortrag

16.03.2019

Die St.-Martin-Grundschule Bösel hat jetzt die Sieger ihres plattdeutschen Lesewettbewerbs im Musikraum gekürt. Dabei fiel der Jury um Josef Willer, Martin Pille, Bettina Theilmann, Annette Oltmann, Petra Oltmann, den ehemaligen Rektor Hans Werner, Andrea Schlömer und Irmgard Müller die Entscheidung sichtlich schwer. Sie hatten die Aufgabe, die Schülerinnen und Schüler nach Aussprache, Sinnerfassung und Lesetechnik zu bewerten. Dabei hatten sich die Teilnehmer im Vorfeld für einen von etwa zehn Texten entscheiden müssen, den sie vorlasen.

Siegerin bei den Drittklässlern wurde Lucie Hempen (3a), Zweite Emma Oltmann (3b), Dritte Eva Meyer (3c). Erstplatzierte bei den Viertklässlern ist Mona Mammen (4a), Zweiter Mikail Demir (4d), Dritte Lena Theilmann (4a). Sie werden die Schule nun beim Kreisentscheid vertreten.

Im Vorfeld des Lesewettbewerbs, den Deutschlehrerin Gaby Hammersen betreute, war mit allen 140 Schülern der dritten und vierten Klassen in den vergangenen Wochen das plattdeutsche Lesen geübt worden. 14 Klassensieger waren aus den insgesamt sieben Klassen ermittelt worden, die dann am Freitagvormittag – bis auf einen Schüler – beim Wettbewerb antraten. Viel Zeit in die Übung mit den Kindern hatten auch Wilma Kamps und Monika Vossmann gesteckt, die das Plattdeutsche ausgezeichnet beherrschen.

Gut besucht war ein Vortrag des Senioren- und Pflegestützpunktes Niedersachsen für den Landkreis Cloppenburg, zu dem in einer Gemeinschaftsveranstaltung der VDK-Ortsverband und die Ortsgruppe des Verbands für Wohneigentum in den Saal Bley eingeladen hatten. Als Referentin konnte Elisabeth Hermes gewonnen werden. Schwerpunkte waren dabei Alltagshilfen, Sicherheit und Wohnberatung.

„Der Senioren- und Pflegestützpunkt ist eine zentrale Anlaufstelle für alle Bürger zu den Themen älter werden, Mobilität, Pflege und Wohnen“, begann die Referentin. Seit dem 1. Januar 2015 gibt es sie. Hier gibt es eine kostenfreie, neutrale und vertrauliche Beratung.

Ziel sei es für viele Menschen, so lange wie möglich zu Hause zu bleiben. Sie sollen ohne Hindernisse durchs Haus kommen. So sollen Gefahrenquellen ausgeräumt werden, um etwa Stürze im Haushalt zu verhindern.

Hermes gab wichtige und interessante Tipps zu den einzelnen Wohnbereichen. So sollte zum Beispiel der Eingangsbereich gut beleuchtet und schwellenarm sein, die Tür leichtgängig und die Hausnummer gut lesbar sein. Lichtschalter sollten des Weiteren gut erreichbar sein und die Treppe sollte einen Handlauf haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rutschfeste Böden in der Küche und im Bad wären ebenfalls sinnvoll, so die Referentin. Im Wohnbereich könne man mit „Möbelerhöhern“ arbeiten. Ein höhenverstellbares Bett wäre von Vorteil. Haltegriffe würden zudem den Alltag erleichtern, sie seien individuell anzupassen.

Finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung kann es gegebenenfalls durch die Krankenkasse, Pflegekasse oder das KFW-Programm (Altersgerecht umbauen) geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.