• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Sinkendes Interesse am Stadtrat

12.07.2006

THüLE THÜLE - Der CDU-Stadtverband Friesoythe geht mit 35 Kandidaten in das Rennen um die Neubesetzung des Stadtrates. Damit hat die Union, wie bereits bei der Kommunalwahl am 9. September 2001, ihre Wahllisten aus Mangel an Bewerbern nicht ausschöpfen können. Insgesamt kann die CDU in den vier Friesoyther Wahlbezirken 48 Ratskandidaten aufstellen. Für den Cloppenburger Kreistag kandidieren neun Bewerber. Diese Vorschlagsliste muss noch von der Kreis-CDU abgesegnet werden.

77 der rund 750 Parteimitglieder waren am Montagabend der Einladung zur Mitgliederversammlung in den Gasthof Sieger nach Thüle gefolgt. Stadtverbandsvorsitzende Hildegard Kuhlen bedauerte, dass die Listen in keinem der vier städtischen Wahlbezirke ausgeschöpft werden. Auf jeder Liste können bis zu zwölf Bewerber kandidieren. Bis auf eine Ausnahme blieb Kuhlens Appell zu weiteren Kandidaturen in der Versammlung ungehört: Heinz Kösters (66) aus Friesoythe meldete spontan sein Interesse an – und wurde ebenso wie alle anderen Bewerber nominiert. Die Vorschlagslisten waren zuvor mit den einzelnen CDU-Ortsverbänden abgestimmt worden.

Auch der CDU-Ehrenvorsitzende Heinrich Kuhlmann beklagte den Mangel an Bewerbern für die bei der Wahl am 10. September zu vergebenden Ratsmandate. Kuhlmann, der am Montag als Versammlungsleiter für die Kandidaten-Wahl fungierte: „Leider haben wir nirgendwo zwölf Kandidaten für die Liste gefunden. Das ist sehr bedauerlich.“

Nicht erneut um ein Ratsmandat beworben haben sich die bisherigen CDU-Ratsmitglieder Johanna Meemken (Gehlenberg), die noch bis zum Ende der Wahlperiode den Posten der 1. stellvertretenden Bürgermeisterin bekleidet, Bernhard Henken (Neuvrees), Johannes Reiners (Neuscharrel), Johannes Schütte (Augustendorf), Hans-Dieter Teichmann (Kampe), Hermann Frerichs, Hermann Tepe und Theodor Tiedeken (alle Friesoythe).

„Es ist nicht leicht, Menschen für die Kommunalpolitik zu begeistern,“ ging Bürgermeister Johann Wimberg auf das schwindende Interesse an Ratskandidaturen ein. Trotz des deutlichen Vorsprungs der CDU, die 23 von 33 Ratssitzen besetzt, sei „das Rennen noch nicht gelaufen,“ sagte Wimberg. „Die Ernte ist noch nicht eingefahren“, warnte er seine Parteimitglieder. Die CDU wolle nun selbstbewusst kämpfen. Wimberg: „Wir wollen die Menschen davon überzeugen, dass sie zu Wahl gehen und an der richtigen Stelle ihr Kreuz machen.“

Wimberg war bereits im Januar von der CDU als Bürgermeister-Kandidat benannt worden. Er stellt sich am 10. September erstmals in einer Direktwahl der Wiederwahl.

CDU stellt Kandidaten für Stadtrat und Kreistag auf

Nominiert für die Kommunalwahl am 10. September wurden vom CDU-Stadtverband Friesoythe folgende Kandidaten:

Wahlbereich I (Stadt Friesoythe): Liborius Hogarz, Elisabeth Poschmann, Erwin Rost, Ella Galimow, Andreas Böckmann, Wolfgang Niehaus und Heinz Kösters.

Wahlbereich II (Stadt Friesoythe und Thüle): Hildegard Kuhlen, Bernhard Möller, Gerhard Vorwold, Peter Nienhaus, Josef Bickschlag, Matthias Hackstette, Thomas Slaghekke.

Wahlbereich III (Altenoythe, Edewechterdamm, Kampe, Kamperfehn): Egon Kruse, Stefan Lengert, Heinrich Bischoff, Hans Göken, Jürgen Haase, Thorsten Luttmann, Rita Timmermann, Karl Schwienhorst, Karl Krone.

Wahlbereich IV (Neuvrees, Neuscharrel, Gehlenberg und Markhausen): Reinhold Pohlabeln, Heinz Budde, Gerhard Bruns, Andreas Witting, Heinz Norrenbrock, Franz-Josef Müller, Josef Trenkamp, Hans-Gerd Eilers, Erich Eilers.

Kreistag Cloppenburg (Vorschlagsliste des CDU-Stadtverbandes) Bernhard Hardenberg, Karl Krone (beide Altenoythe), Bernhard Schrandt (Neuscharrel), Franz-Josef Müller (Markhausen), Gerhard Bruns (Neuvrees), Bernhard Möller, Margarita Schüren, Erwin Rost (alle drei Friesoythe), Bernard Sieger (Thüle).

Heinz-Josef Laing Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.