• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Spende für Spielplatz

08.10.2018

Anlässlich des Kita Neubaus St. Augustinus Cloppenburg hat der Vorstand des zuständigen Fördervereins beschlossen, die Spielanlagen und -Geräte auf der neu angelegten Außenanlage komplett zu erneuern. Zur Finanzierung sammelte der Förderverein in den letzten drei Jahren Spenden in Höhe von insgesamt etwa 20 000 Euro. Mit diesem Betrag konnte der Förderverein die Gesamtfinanzierung der Außenanlagen, einschließlich der Spielanlagen sicherstellen.

Auch die Stiftung der Landessparkasse zu Oldenburg beteiligte sich mit 2000 Euro. Darüber freute sich der 1. Vorsitzende des Förderverein Alois Vocks und bedankte sich nun persönlich bei einem Vor-Ort-Besuch auf der neu angelegten Anlage bei LzO-Direktor Frank Naber und dem Cloppenburger Filialleiter Markus Preut. Die Leiterin des Kindergartens Helga Petzold betonte in dem Gespräch, dass die pädagogische Betreuung der Kinder eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei, um den Grundstein für die nächste Generation zu legen. Frank Naber betonte, dass die Unterstützung dieser Einrichtungen ein Herzensanliegen der LzO-Stiftung ist. Petzold betonte, dass ohne die Unterstützung des Fördervereins insbesondere die Neugestaltung der Außenanlagen nicht zu schaffen gewesen wäre.

Über einen Teil des Vermögens des Tierschauvereins Cloppenburg durfte sich nun der Förderverein für Landwirtschaft, Umwelt und Bildung (Laub) freuen. Der Verein ist durch Initiative des Kreislandvolkverbandes Cloppenburg und Interessenvertretern der Landwirte entstanden. Durch Hoferkundungen unterstützt der Verein Kindergärten und Schulen bei der Vermittlung von landwirtschaftlichen Themen. Grund für die Übergabe des Betrages war die Auflösung des Tierschauvereins. Zur offiziellen Übergabe trafen sich der ehemalige Geschäftsführer des Tierschauvereins, Hans Lübbe, und der ehemalige Vorsitzende Reinhard Vorwerk mit dem Vorsitzenden des Vereins Laub, Thomas König, und weiteren Vertretern auf dem Hof der Familie Möller in Bethen.

Auf Vereinsfahrt hat sich nun der Reha-Sportverein Cloppenburg um den Vereinsvorsitzenden Willy Schnieders begeben. Erster Stop war Merseburg, wo es vor der Weiterfahrt zum Landhotel in Bad Dürrenberg eine Führung durch den Schlosspark gab. Weitere Ausflüge führten die 33-köpfige Reisegruppe in die „Rotkäppchen-Sektkellerei“ nach Freyburg, nach Leipzig oder in die Glockenstadt Taucha. Unter dem Motto „Eine Schifffahrt die ist lustig“ gingen die Ausflügler für eine Rundfahrt auf der Saale an Bord und fuhren dann mit dem Bus um den mit 17 Quadratkilometern größten, künstlichen See in Deutschland, den Geiseltalsee. Zum Abschied rief einer der Teilnehmer dem Vorsitzenden Schnieders noch zu: „Das war wieder einmal vollgut!“ und reckte dabei den Daumen freudig in die Höhe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.