• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Spende, Sieg und Ehrung

02.10.2018

Auf den Schießständen in den Bührener Tannen in Cloppenburg hat jetzt das Vergleichsschießen des Hegerings Friesoythe stattgefunden. Insgesamt beteiligten sich 28 Waidmänner an der Veranstaltung. Gesamtsieger mit 353 Punkten wurde Heinz Wagener. Den zweiten Platz belegte Werner Jungsthöfel (349) vor Gerald Jungsthöfel (307).

Georg Kock wurde als bester Büchsenschütze und Kilian Wagener als bester Flintenschütze geehrt. Mit Speis und Trank klang die Veranstaltung im Meeschentreff aus. Der Vorstand sprach Organisatoren und dem Obmann für das Schießwesen, Heinz Wagener, großen Dank aus.

Die Zimmerei Nordmann GmbH aus Altenoythe hatte anlässlich ihrer neuen Internetseite ein Gewinnspiel veröffentlicht, indem sie 1100 €Euro für einen guten Zweck spenden möchten. Vereine und Stiftungen konnten sich auf der Facebook-Seite der Zimmerei vorschlagen. Der Beitrag mit den meisten „Gefällt mir“-Angaben wurde bei der Auswahl des Gewinners stärker berücksichtigt, die Entscheidung lag aber zuletzt bei den Mitarbeitern.

Da die Resonanz des Gewinnspieles so groß war, hatte sich die Zimmerei dazu entschieden, den Betrag von 1100€ aufzuteilen, um so mehrere Vereine mit einer Spende zu unterstützen.

Einen großen Teil der Spende ging an das Projekt des Reitvereins Friesoythe in Kooperation mit der Sophie-Scholl-Schule für Therapieeinheiten auf dem Pferd für die teilweise schwerst körperlich behinderten Kinder. Die Katholische Landjugendbewegung Altenoythe wurde für die nächste 72-Stunden-Aktion ebenfalls mit einer Spende bedacht. Auch die Jugendfeuerwehr Altenoythe bekam eine Spende in Höhe von 300€ Euro.

Am 10. September 1978 begann für den Kameraden Helmut Hodes die Zeit in der Freiwilligen Feuerwehr Altenoythe. Inzwischen kann er auf 40 ereignisreiche Jahre in der Feuerwehr zurückblicken.

Um diesen Anlass gebührend zu feiern, versammelten sich am Freitag alle Kameraden der Feuerwehr Altenoythe. Der stellvertretende Bürgermeister Hans Langen ehrte Hodes mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen.

Hodes besuchte in seiner Zeit mehr als 20 Lehrgänge. Am 19. März 2010 wurde er zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt und übt dieses Amt seitdem erfolgreich aus. 2016 war er mit der Verdienstmedaille in Silber des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.