• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto fährt in Menschenmenge bei  Rosenmontagsumzug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Entwicklungen Im Liveblog
Auto fährt in Menschenmenge bei Rosenmontagsumzug

NWZonline.de Region Cloppenburg

Sportlich unterwegs

11.03.2014

Fünf E-Juniorinnen-Mannschaften befreundeter Vereine nahmen an einem Fußballturnier in der Gehlenberger Sporthalle teil.

Die jungen Fußballerinnen des SV Bösel, SV Renkenberge, SV Friedrichsfehn sowie zwei Teams der Spielgemeinschaft Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook kämpften voller Energie um Siegerlorbeeren. Den zahlreichen Eltern und Großeltern zeigten sie spannenden Fußball. Nach tollen und fairen Spielen siegte der SV Bösel vor der 1. Mannschaft der SG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook und dem SV Friedrichsfehn.

Die Betreuer der SG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook Gerd Olliges, Klaus Brüggemann und Michael Südkamp waren mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden. Gerd Olliges bedankte sich bei allen Fußballern für die tollen Spiele und bei den vielen freiwilligen Helfern des SV Gehlenberg-Neuvrees für einen reibungslosen Verlauf des Turniers.

Immer am ersten Sonnabend im März startet die Alt-Herrenriege des Ballspielvereins Neuscharrel (BVN) zu ihrem traditionellen Wintergang. Auch in diesem Jahr waren mehr als 25 Mitglieder der Vorstandseinladung gefolgt und erlebten eine heimatliche Lehrstunde. Der Erkundungsgang startete bei der Kirche, durch die Siedlung, Mühlenweg, Am Lehmstich, Hof Laing und Taubenheim bis zum Achterhörn. Alle Teilnehmer waren überrascht, was sich abseits der Hauptstraße alles entwickelt hat.

Nach der Besichtigung des neu errichteten Pferdestalles von Willi Thoben besichtigten die Wanderer die Pferdepension von Willi Brundier. Nach einer Stärkung mit selbst gebackenem Brot und Kaffee ging es nach vielen neuen Eindrücken, frischer Luft und Bewegung wieder heimwärts und der Wintergang endete in gemütlicher Runde im Sportlerheim. Der Vorsitzende Gerd Schade der Altherren-Riege bedankte sich noch bei den Organisatoren Willi Thoben, Hans Gerd Eilers und Willi Brundiers für die sorgfältige Vorbereitung.

Der Sportverein SV Marka Ellerbrock erhielt im Rahmen des Prämiensparens von der Spar- und Darlehnskasse Friesoythe ein neues AED Gerät, einen automatischen externen Defibrillator.

Ausbilder Heiner Memering von der DRK-Gruppe Sedelsberg machte an zwei Nachmittagen 16 Gruppenleiter, Betreuer und Trainer des SV Marka in der ehemaligen Ellerbrocker Schule mit dem neuen Gerät vertraut.

Sämtliche Notfallsofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage oder Wiederbelebung wurden in dem Erste-Hilfe-Training aufgefrischt. Jeder Teilnehmer probierte dabei das Erlernte an den mitgebrachten Übungspuppen aus, wobei Memering ihnen hilfreich und informativ zur Seite stand. Zum Abschluss bedankte sich Heiner Hachmöller, Vorsitzender des SV Marka, im Namen des Sportvereines beim Ausbilder.

Zum Firmen-, Club und Vereinsschießen hatte die Neuvreeser Schießgruppe jetzt in den Schießstand eingeladen.

Nach einem spannenden Wettbewerb stand die Reihenfolge fest. Bei den Damen siegten, wie im vergangenen Jahr, die Vertreterinnen des Halloween-Club’s mit 384 Ringen. Silvia Thunert, Marlies Schrand, Helga Robbers und Heiner Robbers – ein männlicher Teilnehmer war erlaubt – trafen am besten und verwiesen die Frauen der Ellerbrocker Völkerballgruppe auf den zweiten Platz. Sonja Lübke, Anneliese Schütte, Regina Siemer und Hedwig Wimberg waren dabei. Auf den dritten Platz kamen die Frauen der „Motorradfreunde“.

Die amtierende Schützenkönigin Monika Hüls, Stefanie Breyer, Rita Thien und Karin Preut bekamen den dritten Pokal. Bei den Herren gewannen Dirk Thunert, Karl-Heinz Schrand, Rainer Crone und Heiner Robbers vom Halloween-Club.

Vom Throngefolge des amtierenden Schützenkönigs Heinz Hüls nahmen Gerd Bruns, Josef Rolfes, Jens Rolfes und Paul Baumann am Wettbewerb teil und kamen auf den zweiten Platz. Den dritten Platz gab es für die Schützenvorstandsmitglieder Willi Rolfes, Rainer Crone, Heinz Preut und Heiner Robbers.

Beste Einzelschützin wurde Sonja Lübke aus Ellerbrock und bester Einzelschütze Willi Rolfes. Schießgruppenleiter Hermann Pohlmann und Oberst Heinz Heymann übergaben die Pokale.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.