• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Start in ein neues Leben

04.09.2015

In der Lidl-Regionalgesellschaft Cloppenburg sind 49 Auszubildende in einen neuen Lebensabschnitt gestartet. Sie haben sich für eine Ausbildung bei dem Lebensmitteldiscounter entschieden und erlernen den Beruf des Verkäufers, Handelsfachwirts, Fachlageristen oder Kaufmanns für Büromanagement. Die Ausbildungsstätten der Azubis befinden sich in der Region Ostfriesland (16 Azubis), im Landkreis Cloppenburg (elf Azubis), im Landkreis Vechta (sechs Azubis), im Landkreis Diepholz (fünf Azubis), in der Stadt Oldenburg (vier Azubis) und im Landkreis Ammerland (sieben Azubis).

Vor einer schweren Aufgabe stand jüngst die Jury bei der Auswertung der Bilder des Malwettbewerbs in Kindergärten, den die Kreishandwerkerschaft Cloppenburg ausgerufen hatte. Die Kleinen sollten ein Plakat zum Thema „Handwerk“ einreichen. Die Juroren Nicola Fuhler, Herbert Feldkamp, Maria Niemann und Katharina Weizel zeigten sich über die Kreativität der Drei- bis Sechsjährigen erstaunt. In den nächsten Tagen werden die Gewinner benachrichtigt. Dr. Michael Hoffschroer und das Organisationsteam um Maria Niemann, Katharina Weizel und Rainer Wilkens bedankten sich für die Unterstützung bei den fachkundigen Juroren.

Bei den Katasterämtern Brake, Cloppenburg, Delmenhorst, Oldenburg, Vechta, Westerstede und Wildeshausen haben acht Auszubildende mit ihrer Ausbildung als Vermessungstechniker begonnen. Die Behörden gehören zur Regionaldirektion Oldenburg-Cloppenburg des Landesamtes für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) an. Die Auszubildenden sind unter anderem Vanessa Danielewski (Katasteramt Wildeshausen) aus Garrel, Jonas Niemann (Katasteramt Vechta) aus Visbek, Sina Schönig (Katasteramt Cloppenburg) aus Cloppenburg und Nicolai Meyering (Katasteramt Cloppenburg) aus Cloppenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Katholische Akademie Stapelfeld versteht sich als „lernende Einrichtung“. Darum besuchen die Mitarbeiter der verschiedenen Arbeitsbereiche regelmäßig Fort- und Weiterbildungen, so die Verantwortlichen der Einrichtung.

Die Leiterin der Hauswirtschaft, Cornelia Tönnies, fasste es so zusammen: „Die Anforderungen an den Beruf ändern sich ständig. Darum ist es eine angenehme Herausforderung, mich im Team der Kolleginnen und Kollegen fortzubilden.“ Die Leiterin der Rezeption, Katrin Robke, fügte hinzu, dass regelmäßige Fortbildungen die Qualität der Dienstleistungen für die Gäste sicherten. Derzeit nehmen alle Mitarbeiter der Küche und der Rezeption an einer praxisorientierten Fortbildung zum Service am Gast teil. Sie lernen u.a., wie ein Tisch richtig gedeckt wird.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.