• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Sträucher eingesammelt

20.10.2015

Ein Erfolg ist die erste Sträucher-Aktion der Messdiener in der katholischen Kirchengemeinde St. Andreas am vergangenen Wochenende gewesen. 25 Haushalte machten von dem Angebot Gebrauch, gegen eine Spende für die Messdienerschaft bequem ihre Gartenabfälle zu entsorgen. Beim Lohnunternehmen Ostendorf wurden 30 volle Anhängerladungen abgeladen. Im kommenden Jahr soll die Aktion fortgesetzt werden.

Bon appétit! haben sich jetzt die Teilnehmer des Kurses „Französisch kochen“ gewünscht. Organisiert hatte das Treffen das Partnerschaftskomitee Cloppenburg-Bernay, gekocht wurde im Bildungswerk. Dessen Dozentin Irene Oehl hatte Rezepte für ein Menü ausgesucht, in denen besonders die Früchte der Saison berücksichtigt wurden. Das waren an diesem Abend Weintrauben, Birnen, Endiviensalat, Kürbis und Walnüsse. Ein Weiß- und ein Rotwein aus Frankreich rundeten den Genuss ab. In guter Stimmung ging man auseinander, die Rezepte in der Tasche. Diese stammten wieder aus der umfangreichen Sammlung von Ingrid Krudewig, der Ex-Präsidentin des Komitees.

Zum neuen Vorsitzenden der Senioren-Union Cloppenburg ist jetzt Wilfried Oelmann bei der Mitgliederversammlung im Hotel Schlömer einstimmig gewählt worden. Er löst Benno Siemer ab, der nicht wieder kandidiert hatte. Der 2. Vorsitzende Franz Almes, der in seinem Amt bestätigt wurde, bedankte sich beim scheidenden Vorsitzenden für dessen langjährige Vorstandstätigkeit mit einem Präsent. Schriftführer bleibt Manfred Gubbels, dessen Vertreterin heißt Elfriede Lange. Die Beisitzerposten werden von Heinz Lawicka, Ilse Beyer und Benno Siemer wahrgenommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hauptzugführer des zweiten Zugs im Bürgerschützenverein Cloppenburg bleibt Ludger Künnen. Er wurde jetzt bei der Generalversammlung einstimmig in seinem Amt bestätigt. Schatzmeister Martin Debbeler und der Schriftführer Ludger Ostermann wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Thomas Dahmen stand nach vierjähriger Amtszeit nicht mehr für das Amt des stellvertretenden Hauptzugführers zur Verfügung. Sven Piechoki wurde als sein Nachfolger gewählt.

Mit einem „Bether Marientaler“ und einem Blumenstrauß bedankte sich der Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Marien Bethen, Monsignore Dr. Dirk Költgen, bei Margret Heintze, die seit nunmehr 15 Jahren die Seniorengruppe der Gemeinde leitet. Die pensionierte Lehrerin habe dieses mit vorbildlichem Engagement, großem Organisationstalent und Ideenreichtum getan, sagte der Geistliche in einer Laudatio. Viele gemeinsame Gottesdienste und Theaterbesuche sowie regelmäßige Treffen und Ausflüge seien von ihr seit Bestehen der Gemeinschaft vorbereitet worden. Dafür sei ihr die Pfarrgemeinde zu Dank verpflichtet.

Die neue Vorsitzende des Elternrats der Grundschule Galgenmoor heißt Petra Schulze. Sie löste bei der Generalversammlung in der Schule die langjährige Vorsitzende Gabriele Henneberg ab, die nicht wieder kandidiert hatte. Schulleiter Ralph Meyer und Konrektor Wilfried Ganseforth gaben einen Bericht über die derzeitige Situation an der Grundschule sowie einen Ausblick auf die Arbeitsschwerpunkte. Als ein Schwerpunkt wurde die Stärkung der Medienkompetenz von Schülern, Eltern und Lehrern durch verschiedene geplante Projekte dargestellt. Die Voraussetzungen werden gerade durch einen Umbau des Computerraums und die Anschaffung entsprechender Hardwareausstattung durch den Schulträger in den Herbstferien geschaffen.

Einen Flachbild-Fernseher hat jetzt Maximilian Nienaber aus Cloppenburg bei dem LzO-Gewinnspiel „Karte statt Cash“ gewonnen. An der Aktion beteiligen sich rund 500 Händler aus der Region, der 20-jährige Nienaber hatte mit seiner Sparkassen-Card eine Rechnung beim Autohaus Hannöver in Westeremstek bezahlt. Die stellvertretende Leiterin der LzO-Filiale in der Cloppenburger Stadtmitte, Silke Kruse, überreichte dem glücklichen Gewinner den Preis. Noch bis zum 31. Oktober werden bei dem Gewinnspiel fünf weitere Fernseher sowie mehr als 40 Kino-Gutscheinpakete ausgelobt.

Mit zwei weiteren Bewerbern ist die Kreishandwerkerschaft Cloppenburg für den Otto-Heinemann-Preis 2015 in der Kategorie „kleine und mittlere Unternehmen“ nominiert worden. Mit diesem bundesweit ausgeschriebenen Preis, der Anfang November in der Hauptstadt vergeben wird, zeichnet die Berliner Pflegekonferenz Unternehmen aus, die sich in vorbildlicher Weise für eine pflegefreundliche Arbeitswelt einsetzen „Dies zeigt, dass wir mit unseren Ideen und Ansätzen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf dem richtigen Weg sind“, erklärte Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Hoffschroer. Die Kreishandwerkerschaft hat in den vergangenen Jahren unter anderem verstärkt auf individuelle Arbeitszeitmodelle, Lebensarbeitszeitkonten, Zusatzversorgungen zur Pflegeförderung und Vernetzung mit entsprechenden Experten gesetzt, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.