• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Gemeinsam macht’s mehr Spaß

19.01.2019

Strücklingen Einmal im Monat gemeinsam schöne Touren auf dem Motorrad oder Roller erleben. Das soll das Ziel der „Motorrad-Roller-Freunde“ sein, einer Gruppe, die der Strücklinger Hans-Jürgen Kramer ins Leben rufen möchte. „In der Gruppe macht es einfach mehr Spaß zu fahren, und man kann viel auf den Touren sehen“, sagt der 65-jährige Rentner und ehemalige Altenpfleger.

Elf Interessierte hätten sich bereits angemeldet, freut sich Kramer. „Ich hätte nicht gedacht, dass sich so schnell schon so viele melden“, sagt er. Dabei würden die Fahrer nicht nur aus dem Saterland kommen, sondern zum Beispiel auch aus Hude, Overledingen oder Papenburg. Einige von ihnen haben schon damals an Motorradtouren teilgenommen, die unter der Leitung von Pastor Wolfgang Müller standen.

Im Mai soll es losgehen

Die erste Tour der „Motorrad-Roller-Freunde“ ist für Mai geplant. Einmal im Monat an einem Samstag sollen die Touren stattfinden. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Barßeler Hafen. Bei Regen fallen die Fahrten aus.

Interessierte können sich bei Hans-Jürgen Kramer unter Telefon  04498/922249, Telefon  0152/06339578 oder per E-Mail (Kramer.James0708@gmail.com oder J.Kramer0708@yahoo.de) melden.

Und auch Kramer war Mitglied der Gruppe. Ihn verband mit dem Pastor der Elisabethfehner Baptisten eine enge Freundschaft. „Wir sind die Strecken vorab immer zusammen abgefahren“, erinnert sich der Strücklinger. Dabei hätten die beiden immer darauf geachtet, dass es auf der Strecke unter anderem Tankstellen und geeignete Rastmöglichkeiten gibt. 2014 verstarb dann der Geistliche. „Er war ein toller Pastor und Freund“, sagt Kramer, der zusammen mit der Gruppe Wolfgang Müller damals mit einem Motorradkonvoi verabschiedet hat.

Kramer versuchte zunächst, die Gruppe weiterzuführen. Nach einem halben Jahr sei er dann aber am Knie operiert worden und habe aufs Motorradfahren verzichten müssen. Die Gruppe musste sich auflösen. Später sei er öfter alleine gefahren, um den Kopf frei zu kriegen. Auch habe er probiert, sich anderen Gruppe anzuschließen. „Ich habe dabei festgestellt, dass viele Leute zu schnell rasen“, erzählt Kramer. Einige Motorradgruppen seien auch Vereine. Das soll bei den „Motorrad-Roller-Freunden“ anders sein. „Es fallen keine Kosten an, und jeder Fahrer ist für sich selbst verantwortlich“, sagt der Strücklinger. Auch gerast werden soll nicht. „Wir wollen gemütlich mit 80 km/h fahren.“

Viele Mitglieder aus der alten Gruppe um Pastor Müller hätten Kramer in den vergangenen Wochen immer wieder darauf angesprochen, ob sie nicht einmal wieder gemeinsame Touren unternehmen könnten. Derzeit befindet sich seine Maschine noch im „Winterurlaub“, wie der Strücklinger sagt, dessen Hund Tymmy ihn übrigens auf vielen seiner Touren im Tankrucksack begleitet – „natürlich immer mit der herausguckenden Schnauze zu mir, damit er keinen Wind abkriegt“.

Im Mai soll dann die erste Tour der „Motorrad-Roller-Freunde“ starten. Wohin, wird noch nicht verraten. Künftig sollen die Fahrten einmal im Monat an einem Samstag stattfinden. Dabei ist jeder für seine Verpflegung selber verantwortlich und kann auch gerne Ideen für Tourziele mit einbringen. „Unterwegs werden wir dann irgendwo einkehren“, sagt Kramer.

Jeder, der einen Roller oder ein Motorrad besitzt, der bzw. das mindestens 80 km/h fährt, ist willkommen, genauso wie Beifahrer. Alter und Geschlecht spielen keine Rolle. Auch seine Weste wolle er selber besticken, sagt Kramer. „Motorrad-Roller-Freunde 2019“ soll dann darauf stehen.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.