• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Impfzentrum in Roffhausen
Bis 18.30 Uhr: 600 Biontech-Impfdosen müssen weg

NWZonline.de Region Cloppenburg

Touren mit Kanu und Rad

07.07.2015

Die Förderschule Elisabethschule in Friesoythe hat von Mittwoch bis Freitag vergangener Woche eine Sportwoche veranstaltet. Bei bestem Wetter wetteiferten die Schüler um die ersten Plätze. Für die Unterstufe waren eine Bewegungslandschaft und Trampoline in der Sporthalle, Großer Kamp Ost, aufgebaut worden. Dort wurden auch Zielwerfen, Rollbrett-Fahren oder Ballspiele durchgeführt. Am Donnerstag unternahmen die Schüler einen Wandertag, der sie zum Stadtpark und rund um die Schule führte. Andere Schüler gingen Schwimmen. Am Freitag standen Spiel und Spaß auf dem Schulhof auf dem Programm.

Die Schüler der Oberstufe und Mittelstufe nahmen am Mittwoch am Sport- und Spielfest der Förderschulen des Landkreises Cloppenburg im Stadion von Blau-Weiß Galgenmoor teil. Am Donnerstag standen verschiedene schulinterne Angebote wie Bowlen, Kanu fahren, Trampolin, Basketball oder Brennball auf dem Programm der Sportwoche.

Die Bundesjugendspiele führten die Schüler am Freitag durch. Dabei erreichten die Schüler Sören Meyer, Justin Hohmann und Johanna Heyer Ehrenurkunden. Neun Siegerurkunden wurden ebenfalls überreicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf Grund des regnerischen Wetters war die Teilnehmerzahl an der Fahrradtour des Heimatvereins Markhausen nach Bösel nicht so groß wie erwartet. Während der Fahrt blieb es glücklicherweise trocken. Der ehemalige Bürgermeister Gerhard Höffmann empfing die Gruppe und führte sie durchs Heimatmuseum und nach einer Kaffee- und Kuchenpause im Heimathaus auch durch die Kirche und informierte die Gruppe in kurzweiligen Vorträgen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.