• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Tradition und Moderne

19.02.2019

Ihr traditionelles Neujahrsfest haben zahlreiche Vietnamesen aus Cloppenburg und Umgebung am Samstag im Cloppenburger Hotel Taphorn gefeiert. Dazu kamen auch Abordnungen von Vereinen aus Vechta, Wildeshausen, Ahlhorn, Papenburg, Oldenburg und Bremen. „Ich freue mich, Gast bei diesem Neujahrsfest zu sein“, betonte Cloppenburgs stellvertretender Bürgermeister Lothar Bothe (SPD).

Die Familien mit ihren Kindern waren in traditioneller Abendkleidung festlich gekleidet. Verschiedene Gruppen traten auf und präsentierten Gesang und Tanz. Mit einem reichlichen Essen wurde in familiärer Atmosphäre bis in den nächsten Tag gefeiert.

Derzeit gibt es in der Stadt Cloppenburg rund 120 Vietnamesen, die sehr gut integriert sind. Ein großer Teil hat die deutsche Staatsangehörigkeit, die Kinder sprechen perfekt Deutsch.

Inspiration Natur

Im Beisein von 240 Gästen sind am Freitagabend in der Katholischen Akademie die achten Stapelfelder Fototage eröffnet worden, die bis Sonntag gingen. Die inspirierende Kraft der Natur für das Medium der Fotografie spielte dabei eine wichtige Rolle. Traditionell wurde auch eine Fotoausstellung präsentiert.

Bernd Uhde aus Lüneburg gab dabei einen Einblick in das fotografische Schaffen des Fotokünstlers. Akademie-Geschäftsführer Willi Rolfes nutzte seine Begrüßungsrede dazu, die neue Kollegin Dr. Franziska Zumbrägel vorzustellen.

Seit 2018 arbeitet die Biochemikerin in der Akademie Stapelfeld. Sie ist als Dozentin im Fachbereich der Natur- und Umweltbildung tätig. Der pädagogische Akademie-Direktor Dr. Martin Feltes freute sich, erneut namhafte Referenten für die Vielschichtigkeit naturfotografischen Schaffens gewonnen zu haben.

Diese gaben in zahlreichen Workshops und Live-Vorträgen zum Thema „Inspiration Natur“ den Teilnehmern Einblicke, zum Beispiel zu gestalterischen Grundfragen der Naturfotografie. Es ging auch um den Beitrag, den die Fotografie heute leisten kann.

Schüler erhalten Bücher

Unter dem Titel „LLLL – Lesen Lernen – Leben Lernen“ hat nun der Rotary-Club Cloppenburg-Quakenbrück Bücher an die Schüler der fünften und sechsten Klassen an der Marienoberschule Cloppenburg überreicht.

„Bücher sind fliegende Teppiche ins Land der Fantasie. Gerade in unserer digitalen Welt, die geprägt ist von Smartphones, behält das eigene Buch seine besondere Bedeutung. Man kann es anfassen, hat Spaß daran, den Inhalt im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen“, sagte Dr. Norbert Naber, Präsident des Rotary-Clubs Cloppenburg-Quakenbrück. Die stellvertretende Schulleiterin Simone Hegger-Flatken bedankte sich für das Geschenk.

Mit dem LLLL-Projekt fördert Rotary bereits seit 13 Jahren die Sprachentwicklung an deutschen Schulen. Im Rotary-Distrikt 1850 (Emsland/Oldenburger Münsterland) werden in diesem Jahr 15 000 Bücher an den Schulen verteilt.

Die Schüler der fünften Klasse erhalten das Buch „Florentine – oder wie man ein Schwein in den Fahrstuhl kriegt“ und die Schüler der sechsten Klasse das Buch „Voll Horst“. Die Lehrer bekommen dazu didaktisches Material, um die Bücher auch im Unterricht zu verwenden.

Mit dabei war auch Stefanie Mutasa aus Zimbabwe, die einen dreimonatigen Rotary-Austausch bei einer Familie in Löningen absolviert. Die Sechstklässler des Englisch-Konversationskurses von Lehrerin Sabine Bay stellten ihr im Anschluss Fragen.

Naber stellte den Schülern auch die weltweite Organisation der Rotarier vor und hob deren Ziele, wie der gesamten Weltbevölkerung den Zugang zu frischem Wasser zu ermöglichen oder die Bekämpfung von Polio, hervor.

Außerdem informierte er über den von Rotary organisierten Jugendaustausch für Schüler des 16. bis 18. Lebensjahres sowie die rotarischen Kurzaustauschprogramme für Auszubildende.

Züchter ausgezeichnet

Mit einer Urkunde hat der Rassegeflügelzuchtverein Cloppenburg nun die Verdienste von Herbert Günther gewürdigt.

Der Emstekerfelder züchtet seit 30 Jahren mit großem Erfolg Rassegeflügel, insbesondere die Zuchtrichtung „Weißes Seidenhuhn“. Die Ehrung nahmen der Vereinsvorsitzende Alexander Afelt und dessen Stellvertreter Michael Menke vor.

Küsterkursus läuft

Bereits zum dritten Mal läuft derzeit ein Küsterkursus in der Katholischen Akademie Stapelfeld. Zusammen mit dem Bischöflich Münsterschen Offizialat bereitet die Akademie in diesem mehrwöchigen Kursus 13 Küster aus dem Bistum auf den Dienst in der Kirche vor.

Dabei wird auch deren Wissen über Liturgie, Messfeiern, Ritus, praktische Alltagsfragen, Sakramente, Kirchengebäude und Kirchenmusik vertieft. Neben einwöchigen Blockseminaren fand hier im Winter auch eine Übungseinheit zum Arbeitsschutz und zur Brandbekämpfung statt.

Jetzt feierte Weihbischof Wilfred Theising in der Hauskapelle der Akademie einen Gottesdienst zusammen mit der Gruppe. Anschließend traf er sich mit allen zum Abendessen und gedanklichen Austausch.

Er sei dankbar für die persönliche Verbundenheit der Küster mit der Kirche, sagte Theising beim Gottesdienst, den er gemeinsam mit Akademiedirektor Pfarrer Dr. Marc Röbel feierte.

Gottes Kraft wirke oft im Verborgenen, bezog sich Theising auf eine Stelle aus dem Markusevangelium. Hierin wird von einer kranken Frau berichtet, die sich in einer Menschenmenge an Jesus herandrängt und allein durch die Berührung seiner Kleider geheilt wird.

Jesus freue sich, wenn sich Menschen ihm annäherten, betonte Theising. Manchmal geschehe das geordnet, manchmal auch ungeordnet. „Wir wissen aber alle: Hier ist einer, der aus Liebe unter uns ist und alles gibt, was er geben kann. Er hält sich nicht zurück.“

Wie er dann wirke, das sei seine Sache. „Aber dass er wirkt, das dürfen wir glauben.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.