• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Cloppenburg

Treffen, Kranz und Ausflug

04.10.2019

Zu einem Wiedersehen 25 Jahre nach der Schulentlassung aus der Haupt- und Realschule Saterland haben sich von den seinerzeit 20 Schülerinnen und Schülern jetzt Ingolf Brand, Rita Tammling, Alexander Geesen, Kerstin Waden-Preuth, Yvonne Dultmeyer, Thorsten Tütjer, Andrea Lüchtenborg, Christoph Janßen, Claudia Bartsch, Yvonne Eilers, Ulrich Grever, Martin Tellmann und Klassenlehrer Josef Schwalenberg in Ramsloh getroffen. „Dort haben wir die Schule besichtigt und in unserem ehemaligen Klassenraum alte Zeiten aufleben lassen. Bei strahlendem Sonnenschein haben wir dann draußen Kaffee und Kuchen und natürlich gute Gespräche genossen“, sagte Yvonne Eilers.

Mit einem Bollerwagen unternahmen die Ehemaligen dann einen Spaziergang mit dem Ziel „Finchen’s kleine Kneipe“. Dort sahen sie sich auch Videos und Bilder aus alten Zeiten gemeinsam an. Organisiert hatten das Klassentreffen Tammling, Waden-Preuth, Dultmeyer, Thorsten Kuhl, der nicht anwesend war, und Tellmann.

Überraschung zum langjährigen Bestehen: Einige Kollegen und Kolleginnen der Firmengruppe Kurre haben die Geschäftsleitung mit einem Kranz zum 40-jährigen Bestehen am Eingang des Kurre-Hauptgebäudes in Ramsloh überrascht. „Wir bedanken uns ganz herzlich. Das war eine tolle Aktion“, sagten Geschäftsführer Stefan Plaggenborg und Mitinhaberin Silke Plaggenborg, auch im Namen von Firmengründer Reinhold Kurre und seiner Frau Elisabeth.

Die Kurre Spezialmaschinenbau GmbH wurde am 1. Oktober 1979 von Reinhold Kurre gegründet. Sie wuchs stetig und zählt unter der neuen Leitung mittlerweile mehr als 200 Beschäftigte. Das Unternehmen produziert in erster Linie Maschinen und Anlagen für die Kabelindustrie. Eine offizielle Feier mit den Mitarbeitern und ihren Familien findet am 19. Oktober im Tier- und Freizeitpark Thüle statt.

Die Senioren der Kolpingfamilie haben jetzt einen Ausflug nach Vechta unternommen. Los ging es morgens in Strücklingen. Mittags in Vechta angekommen, gab es eine Führung im Zeughausmuseum. Dort wurde über die Geschichte der Justiz und der Gefangenenaufhalte berichtet. Danach waren die Kolpinger beim Kolpinglandesverband zu Gast, wo Kaffee und Kuchen auf sie warteten. Andreas Bröring, Geschäftsführer vom Kolpingwerk Land Oldenburg, erzählte von der Arbeit des Landesverbandes.

Nachmittags war die Gruppe bei Weihbischof Wilfried Theising eingeladen. Er empfing sie in seinem Garten. Theising sei ein sehr guter Gastgeber und Zuhörer gewesen, waren sich alle einig. Zum Abschluss ging es zum Essen ins Gasthaus Janßen. Begleitet wurde die Gruppe von Pfarrer em. August Vornhusen und Pfarrer Ludger Fischer. Abends kehrte man mit vielen guten Eindrücken zurück nach Strücklingen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.