• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg

Treffen und Schießen

15.03.2016

Insgesamt 160 Pfadfinder ab sechs Jahren aus dem Verband Christlicher Pfadfinder (VCP), Bezirk Oldenburg, haben sich zum weltweiten „Thinking Day“ in Ostrhauderfehn-Middendorf getroffen. Dabei trafen sich auf der ganzen Welt Pfadfinder und gedachten dem Gründer der über 100-jährigen Pfadfinderbewegung, Sir Lord Robert Baden-Powell.

Mit dabei waren auch etwa 60 Kinder und Jugendliche des Idafehntjer Pfadfinderstamms Tjalken. Sie wurden in der Grundschule willkommen geheißen.

Pfadfinden ist international und religionsübergreifend. Durch die Begegnung mit anderen Menschen, das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen und Religionen und einen respektvollen Umgang miteinander werden Berührungsängste und Vorurteile abgebaut. Auf spielerische Weise setzten sich die Kinder und Jugendlichen mit dem Thema Toleranz auseinander. Vorlage war das Kinderlied „Im Land der Blaukarierten“. Dieses Lied ist in der Zeit der Flüchtenden und Hilfesuchenden aktueller denn je.

Ein Team von etwa 40 ehrenamtlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter Leitung von Sandra Seemann, Jugendbildungsreferentin im VCP, Bezirk Oldenburg, hatte sich seit November 2015 inhaltlich und organisatorisch auf dieses Treffen vorbereitet. Der Abschlussgottesdienst wurde durch VCP-Pfarrer Michael Uecker aus Essen (Oldenburg) gestaltet, der kurzfristig für den erkrankten Landesjugendpfarrer Dr. Sven Evers eingesprungen ist.

Insgesamt haben 51 Schützen des Schützenvereins „Tell“ Hollen am diesjährigen Zugpokalschießen auf dem vereinseigenen Schießstand in Ramsloh-Hollen teilgenommen. Nach einem spannenden Wettkampf konnte der zweite Vorsitzende Gerd Henken die Siegerehrung vornehmen.

Mit neun Ringen Vorsprung und insgesamt 955 Ringen entschieden die Titelverteidiger, die Schützen des Schützenzuges Ramsloh das Schießen für sich und gewannen den Zugpokal 2016 erneut vor dem Schützenzug Hollen-Brand mit 955 Ringen. Auf dem dritten Rang folgte der Schützenzug Hollenmoor mit 925 Ringen vor dem Schützenzug Hollen (759 Ringe). Der tagesbeste Schütze und gleichzeitig bester Schütze des Zuges Ramsloh war mit 100 Ringen Heinz-Georg Prahm. Beste Einzelschützin des Zuges Hollen-Brand war mit 98 Ringen Marlene Rauert. Vom Schützenzug Hollenmoor siegte mit 97 Ringen Frank Dumstorf, beim Schützenzug Hollen Bernd Immer (99 Ringe).

Weitere Nachrichten:

Pfadfinder | VCP | Grundschule | Schützenverein