• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

TSG-Vorstand bestätigt

11.03.2016

Hohe Kosten – vor allem für die Beschaffung neuer Kostüme – belasten die Cloppenburger Tanzsport-Gemeinschaft (TSG). Trotzdem zeigte sich Vorsitzende Rita Green-Wienholt bei der Generalversammlung mit dem Verlauf der just beendeten Karnevalssession mehr als zufrieden.

In ihrem Jahresrückblick erwähnte Green-Wienholt die Höhepunkte der TSG, die auch weiterhin für den Cloppenburger Carneval-Verein tätig sein wird. Unter anderem betrieb die TSG Eigenwerbung mit den Auftritten verschiedener Tanzgruppen auf dem Cityfest. Außerdem wurde in Zusammenarbeit mit den Elferratsmitgliedern und den „Golden Girls“ im Cityfest-Getränkestand für die dringend benötigten „Nebeneinkünfte“ gesorgt.

Begonnen hatte das Jahr mit dem Sturm auf das Rathaus am 11. November 2015. Hier lockerten die Tänze das Programm vor und im Rathaus auf, sie wurden von den vielen Zuschauern mit viel Beifall bedacht. Absoluter Höhepunkt der Session seien die Galasitzung und der Kinderkarneval in der Stadthalle gewesen. Ohne die zahlreichen Tanzgruppen kämen diese Veranstaltungen nicht so zur Geltung. Es habe für die Tänze Lob von allen Seiten gegeben, so Green-Wienholt

Etwas traurig gestimmt war die Vorsitzende, als sie fünf Trainerinnen verabschieden musste. Green-Wienholt gab auch bekannt, dass die Mädchen zwischen fünf bis acht Jahren bereits nach Ostern wieder anfangen zu trainieren. Die Trainingsstunden finden donnerstags ab 14.30 Uhr in der TVC-Halle an der Schulstraße statt. Neuanmeldungen nehmen die Trainerinnen gerne entgegen.

Nach der Entlastung des Vorstandes wurde die Führungs-Crew bestätigt: Für die nächsten zwei Jahre bleibt Green-Wienholt Vorsitzende der TSG. Ihr zur Seite stehen als zweite Vorsitzende und Schriftführerin Martina Groitzsch, während Martina Spils die Finanzen weiterhin führen wird.

Die Kreismusikschule ist am kommenden Wochenende mit zwei Schülern beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Hannover vertreten. Henrike Hartmann aus der Klasse von Beate Stanko hat beim Regionalwettbewerb mit ihrer Performance im Bereich Popgesang den ersten Platz mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb belegt. Ebenso überzeugte Jonas Abeln (Klasse von Alexander Malinowski) dort im Bereich Percussion. Er erreichte ebenfalls 24 Punkte verbunden mit der Weiterleitung zur Landesebene.

Mit seiner neuen Veranstaltungsagentur „KLAR Kultur+Event GmbH“ ist Ludger Bickschlag jetzt in den Cloppenburger Kulturbahnhof eingezogen. Um die Gründung zu feiern, lädt er für Sonnabend, 9. April, 19.30 Uhr, in sein Büro an der Bahnhofstraße 82 ein. Den Gästen wird ein buntes Programm mit Tanz, Gesang, Parodie und Live-Musik geboten. Anmeldungen werden bis Freitag, 11. März, unter Telefon   01 70/ 7 75 46 30 oder per Mail an klar-kultur-event@gmx.de entgegengenommen.

Strahlende Gesichter in der Katholischen Akademie Stapelfeld: Dazu hatten jetzt 24 Grundschullehrer auch allen Grund, denn nach mehr als einjähriger Fortbildung zum Chorklassenleiter nahmen sie nun ihre Zertifikate entgegen. Um Musikklassen mit dem Schwerpunkt Singen und Stimmbildung aufbauen zu können, hatten sich die Pädagogen in fünf Ausbildungsphasen mit Liedvermittlung, Kinderstimmbildung, Relativer Solmisation sowie Tanz- und Bewegungsgestaltung auseinandergesetzt. Und das mit besonderem Elan, wie Kursleiterin Silke Zieske betonte. „Dass die Teilnehmer nach acht Stunden intensiver Arbeit jeden Abend noch mehrere Stunden miteinander sangen, hat mich wirklich beeindruckt.“ Den Glückwünschen von Zieske und Akademiedozentin Dr. Ulrike Kehrer schlossen sich auch Dr. Dorothee Olberding-Böhmer, Annette Freye und Sandra Kramer von der Stiftung Singen mit Kindern im Landkreis Cloppenburg an. Für einen optimalen Start in die Gesangsarbeit überreichten sie jedem Absolventen ein Chorklassen-Liederbuch. Die Stiftung hatte auch die Kosten für die namhaften Kursreferenten aus ganz Deutschland sowie aus Österreich übernommen. Die Qualifizierungsmaßnahme fand bereits zum dritten Mal in Stapelfeld statt. Sie wird vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) getragen und in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium durchgeführt. Ein neuer Kurs beginnt voraussichtlich 2017.

Die frischgebackenen Chorklassenleiter freuen sich bereits auf ein Wiedersehen am Sonnabend, 16. April, in der Akademie Stapelfeld. Dann treffen sich beim „Studientag Chorklassen“ erfahrene wie angehende Chorklassenlehrkräfte aller Schulformen zu Workshops, Präsentationen und Diskussionsforen. Als bundesweite Fachexpertinnen sind Friedhilde Trüün und Sabine Wüsthoff zu Gast. Der Studientag mit dem Schwerpunkt Stimmbildung wird in Zusammenarbeit mit der Landesmusikakademie Niedersachsen veranstaltet und im Rahmen der Aktion „Hauptsache: Musik“ gefördert. Weitere Informationen gibt es unter www.ka-stapelfeld.de/programm oder Telefon 0 44 71/ 188-11 28.

In der Leitung des VdK- Kreisverbands Cloppenburg hat es jetzt einen Wechsel gegeben. Für den langjährigen Geschäftsführer Hans-Jürgen Lehmann, der in den Ruhestand verabschiedet wurde, hat Nora Parakenings die Führung der Geschäftsstelle des Sozialverbandes an der Beethovenstraße übernommen. Die Juristin war bislang als Kreisverbandsgeschäftsführerin in Osnabrück tätig und bringt somit die erforderliche Erfahrung und fachliche Kompetenz nach Cloppenburg mit.

„Besonders häufig fragen Ratsuchende nach dem Recht der Schwerbehinderung. Hier geht es darum, ob und in welcher Höhe ein Grad der Behinderung anerkannt werden kann und welche Rechte beispielsweise mit der Erteilung eines Schwerbehindertenausweises verbunden sind“, sagt die neue Geschäftsführerin.

Ein weiteres häufiges Anliegen sei die Klärung, unter welchen Voraussetzungen eine Erwerbsminderungsrente oder auch Altersrente in Anspruch genommen werden könne. Gegenstand der Beratung könnten auch Fragen zu Leistungen bei der Pflege, zum Krankengeld oder Arbeitslosengeld sowie die Ablehnung von Behandlungen durch die gesetzlichen Krankenkassen sein. Wichtig für die Mitglieder sei auch das Vereinsleben, das durch zahlreiche Ehrenamtliche im Kreisverband sowie in 16 Ortsverbänden organisiert würde. Dabei reichten die Aktivitäten von Ádventsfeiern über Kohlessen und Tagesausflüge bis zu mehrtägigen Fahrten, sagt die Kreisgeschäftsführerin.

Auf Kreisebene sind gegenwärtig mehr als 4000 Menschen aller Altersgruppen im Sozialverband VdK organisiert. Ansprechpartner sind der Kreisverbandsvorsitzende Friedrich Stubbe und dessen Stellvertreter Werner Tiedeken. Kontakt: VdK Geschäftsstelle Cloppenburg, Beethovenstraße 11 (Telefon 0 44 71/ 20 46). Beratungszeiten: montags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.