• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Tischtennis: Umkämpftes Kreisderby endet remis

14.12.2010

LANDKREIS CLOPPENBURG Unentschieden im Kreisderby: Die Tischtennisspielerinnen des SV Molbergen haben sich am Wochenende beim Landesliga-Rivalen BW Ramsloh ein 7:7-Remis erkämpft. Mit dem gleichen Ergebnis trennten sich die Saterländerinnen auch vom TuS Sande.

Frauen, Landesliga, TuS Sande - BW Ramsloh 7:7. Nach den Doppeln stand es 1:1. Dann verloren die Gäste dreimal gegen Sandes überragende Nummer eins, Anne Black. Doch weil Anne Wilkens, Ina Maar und Anastasia Peris jeweils zweimal punkteten, holten die Saterländerinnen noch einen Zähler.

BW Ramsloh - SV Molbergen 7:7. Nach ausgeglichenen Doppeln kamen die Gäste besser ins Spiel. Die spielstarke Franziska Willenbring schlug Anne Wilkens in einem spannenden Match. Petra von Höven-Bockhorst behielt gegen die ungestüm agierende Anastasia Peris überraschend die Oberhand. Katrin Lückmann schlug Ersatzspielerin Sina Harms. Lediglich Monika Brinkmann zog gegen Ina Maar den Kürzeren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die zweite Runde verlief ausgeglichen. Willenbring und von Höven-Bockhorst punkteten auf Molberger, Wilkens und Peris auf Ramsloher Seite. Im entscheidenden Match gegen Monika Brinkmann gelang es Anastasia Peris, einen 0:2-Rückstand in einen Sieg umzubiegen. Nach weiteren Ramsloher Punkten durch Maar und Wilkens glich die überragende Franziska Willenbring aus. Fazit: leistungsgerechtes Remis.

Frauen, Bezirksliga Damen Ost: GW Mühlen - VfL Löningen 8:1. Die Mühlerinnen waren für Aufsteiger Löningen eine Nummer zu groß. Annika Hanneken holte den Ehrenpunkt. Dennoch: Der VfL wird den Klassenerhalt wohl locker schaffen.

Männer, Bezirksoberliga: Concordia Belm-Powe - TTV Cloppenburg 9:0, Spvg. Oldendorf II - TTV Cloppenburg 9:0. Der TTV Cloppenburg ist in Belm und Oldendorf nicht angetreten und hat sich so in Abstiegsnot gebracht.

Männer, Bezirksliga: TTSC 09 Delmenhorst III - SV Molbergen 9:4. Molbergen ist es erwartungsgemäß nicht gelungen, den Relegationsplatz noch in diesem Jahr zu verlassen. Nach drei sieglosen Doppeln verlor Josef Bruns ein dramatisches Match (10:12, 17:15, 11:9, 9:11, 13:11). Nur Mathis Meinders gewann in der ersten Runde. Dann keimte Hoffnung auf. Meinders, Josef Bruns und Uwe Derjue punkteten – aber Delmenhorst schlug zurück.

Männer, 1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta, TTV Garrel-Beverbruch II - GW Mühlen 9:1. Mit einem Kantersieg verbesserte die Garreler Reserve die Chancen auf den Klassenerhalt. In drei hart umkämpften Doppeln stellte sie die Weichen auf Sieg. Christian Tapken gewann zudem ein hochklassiges Spiel.

OSC Damme - TTV Garrel-Beverbruch 5:9. Das war ein hartes Stück Arbeit, für das die Garreler mit der Herbstmeisterschaft belohnt wurden. Nach den Doppeln hatte Garrel 1:2 zurückgelegen. Dann gelangen Matthias Tapken und Andreas Lüken im oberen Paarkreuz zwei wichtige Fünf-Satz-Siege. Teamchef Ludger Tapken in der Mitte sowie Christian Heyer und Holger Gardewin im unteren Paarkreuz bauten die Führung aus, die die Gäste dank einer konzentrierten Leistung im zweiten Durchgang ins Ziel brachten.

TTV Garrel-Beverbruch - BW Langförden 9:2. Problemloser Pflichtsieg für den TTV: Die Tapken-Zwillinge Christian und Matthias Tapken gewährten Langförden je einen Ehrenpunkt.

2. Bezirksklasse: STV Barßel II - SV Peheim 1:9. Herbstmeister Peheim ließ beim Schlusslicht nichts anbrennen. Thomas Kurre gelang gegen Hermann Kleymann ein Achtungserfolg.

OSC Damme II - SV Gehlenberg 4:9. Dank des Sieges hat der SV Gehlenberg seine Meisterschaftschancen gewahrt. Neben Wilfried Meemken, der sich in blendender Verfassung präsentierte, blieben Frank Berssen, Burkhard Krauß und Ersatzmann Bernd Meemken ungeschlagen.

TTV Cloppenburg III - SV Molbergen II 9:5. Der Erfolg gegen den Kreisrivalen sicherte der Cloppenburger Dritten einen Platz im Mittelfeld, während Molbergen um den Klassenerhalt bangen muss. Die Entscheidung war bereits in den Doppeln gefallen (3:0). Trotz aller Bemühungen gelang es den Gästen nicht, den Rückstand wettzumachen. Matchwinner waren Uli Seeger und Thomas Plewa mit je zwei Siegen.

Jungen, Bezirksklasse: TTSC 09 Delmenhorst - TTV Cloppenburg II 2:8. Die Cloppenburger Jungen ließen sich trotz einiger Schwierigkeiten bei der Anreise und der Suche nach der richtigen Sporthalle nicht aus der Ruhe bringen. Nach den Doppeln hatte es 1:1 gestanden. Dann kassierte nur noch Niroshan Gajendra eine Niederlage.

SV Molbergen - TTV Cloppenburg II 7:7. Mit einem starken Auftritt vermasselte die Cloppenburger Reserve dem Nachbarn Molbergen die Herbstmeisterschaft. Die übernervös agierenden Molberger lagen bereits mit 3:7 hinten, bevor sie mit glücklichen Siegen in der Schlussrunde zumindest noch einen Punkt retten konnten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.