• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Viele Gäste zur Freisprechung

27.10.2008

THüLE „Freispruch“ - so lautete am Sonnabend das „Urteil“ von Kreislandwirt Franz-Josef Holzenkamp und Anne Hatke, Mitglied der Kammerversammlung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, für 27 Auszubildende im Beruf Landwirt und 20 neu ausgebildete Hauswirtschafterinnen im Landkreis Cloppenburg. Die Bezirksstelle Oldenburg-Süd der Landwirtschaftskammer Niedersachsen hatte zur Freisprechungsfeier in den Gasthof Sieger in Thüle eingeladen, um die Auszubildenden in das Berufsleben zu entlassen und einer Landwirtschaftsmeisterin sowie fünf Landwirtschaftsmeistern die Meisterbriefe zu überreichen.

Franz-Josef Holzenkamp konnte 350 Gäste, unter ihnen auch die Ehrengäste Gabriele Groneberg, MdB, Renate Geuter, MdL, Landrat Hans Eveslage, Friesoythes Bürgermeister Johann Wimberg, Martin Roberg, 2. Vorsitzender des Kreislandvolkverbandes Cloppenburg, Kreishandwerksmeister Günther Tönjes, die Rektoren der Berufsbildenden Schulen Günter Lübke und Dr. Georg Pancratz sowie die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Landfrauenvereine, Ursula Ahrens, begrüßen. Holzenkamp betonte in seiner Ansprache, dass die Agrar- und Ernährungswirtschaft eine Schlüsselbranche sei, die gut ausgebildete und motivierte junge Leute brauche. Die nun freigesprochenen Auszubildenden dokumentierten mit ihrer Berufswahl, dass sie an die Perspektiven in diesen Branchen glauben und von ihnen überzeugt sind.

Für den Landfrauenverband überbrachte Ursula Ahrens und für die Kommunen im Landkreis Cloppenburg Bürgermeister Johann Wimberg Glückwünsche zu den bestandenen Prüfungen. Als Festredner referierte Dr. Norbert Köster, Diözesanjugendseelsorger aus Münster, über die „Jugend als Verbündete“. Köster appellierte an die heutigen Berufsanfänger und späteren Ausbilder „jungen Menschen eine Chance zu geben, die zu werden, die sie sind“.

Auch die Auszubildenden kamen zu Wort. Die Hauswirtschafterin Anne Schmitz stellte ihren Ausbildungsweg vor und bedankte sich gemeinsam mit ihren Mitschülerinnen bei Ursula Hoppe, Ausbildungsberaterin der Landwirtschaftskammer und Maria Sartor, Lehrerin an der Berufsbildenden Schule, für die Unterstützung mit einem Präsent. Der Landwirt Christian Hackmann sprach in seiner Ansprache vom nötigen Vertrauen in die Politik und machte deutlich, wie wichtig Planungssicherheit für landwirtschaftliche Betriebe ist.

Im Anschluss wurde gemeinsam gefeiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.